Traditionelle Rezepte

Dessertkuchen mit Kaffeecreme

Dessertkuchen mit Kaffeecreme

Wir bereiten uns zuerst vor Blatt. Das Eiweiß mit einer Prise Salz vermischen und nach und nach den Zucker abwechselnd mit Wasser dazugeben und weiter mixen, bis ein harter und glänzender Schaum entsteht. Dann das mit dem Öl vermischte Eigelb hinzufügen und erneut mischen. Zum Schluss das mit Kakao und Kaffee vermischte Mehl mit einem Spatel einarbeiten und mit leichten Bewegungen mischen, um keinen Schaum zu hinterlassen.

Die Masse in ein mit Backpapier ausgelegtes Blech geben und 25-30 Minuten bei 175-180 Grad in den vorgeheizten Backofen geben (mit einem Zahnstocher prüfen, ob die Oberseite gebacken ist)

Für die Creme:Das Eigelb mit dem Zucker mischen, bis sich das Volumen verdoppelt hat. Fügen Sie zwei Esslöffel flüssigen Kaffee hinzu und mischen Sie schnell. Die Dottermischung in eine hitzebeständige Schüssel geben und den restlichen Kaffee unter nochmaligem Rühren dazugeben. Stellen Sie den Topf auf das Feuer und rühren Sie um, bis er wie ein Pudding dick wird. (Zuerst bildet es ein wenig Schaum, aber keine Angst, es ist in Ordnung, rühre weiter, bis es dicker wird). Vom Herd nehmen und abkühlen lassen.

Separat die weiche Butter mischen, bis sie cremig wird, und nach und nach die Kaffeesahne unter gelegentlichem Rühren hinzufügen.

Montage: Schneiden Sie die Oberseite in zwei Hälften. Das erste Blatt auf einen Teller legen und mit der halben Sirupmenge sirupieren.

Fetten Sie die Oberseite mit drei Viertel der Sahne ein und legen Sie das zweite Blatt, das Sie mit dem Rest des Sirups sirupen.

Die Schlagsahne verrühren, bis sie hart wird und die übrige Sahne dazugeben.

Die zweite Arbeitsplatte mit einer Creme einfetten und dunkle Schokolade darüber kratzen.

Bis zum nächsten Tag kühl stellen, mindestens 3 Stunden vor dem Servieren.