Traditionelle Rezepte

Kochblogs: Spiralgemüsentörtchen und mehr Rezepte

Kochblogs: Spiralgemüsentörtchen und mehr Rezepte

In der heutigen Link Love, Frucht-Quesadillas und Kiwi-Mojito-Pops

Erfahren Sie, wie Sie wunderschöne Gemüsespiralen-Törtchen und mehr herstellen.

Jeden Tag durchsucht The Daily Meal das Internet nach lesenswerten Geschichten und Blogs, denen es sich lohnt zu folgen.

• Eine wunderschöne, mit Mandoline und viel Mühe hergestellte Gemüsespiral-Torte. [Küchensüchtiger]

• Klassisches Rührei für ein Last-Minute-Frühstück. [Eine Tasse Jo]

• Entzückende Kiwi-Mojito-Eispops fügen ganze Fruchtscheiben für die Präsentation (und den Geschmack) hinzu. [Gib mir etwas Ofen]

• Wer hätte gedacht, dass Nektarinen in eine Quesadilla passen? [Die kurvige Karotte]

• Mit Miso können Sie nichts falsch machen, besonders wenn es mit gebratenem Spargel kombiniert wird. Danke Nobu! [Essen52]


Spiral-Gemüse-Tarte mit cremiger veganer Sauce

Süßkartoffeln sind reich an Vitamin C, B-Vitaminen, Mangan und Beta-Carotin, einem wichtigen Antioxidans, das die Feuchtigkeit Ihrer Haut erhöhen und die Gesundheit Ihrer Haut verbessern kann. Lila Süßkartoffel ist auch reich an Anthocyanen, einem Antioxidans, das fantastisch ist, um oxidativen Stress und Entzündungen im Körper zu bekämpfen.

Kichererbsen sind reich an Proteinen und bieten eine großartige Quelle für unlösliche Ballaststoffe, die dazu beitragen, Ihren Darm gesund und glücklich zu halten. Kichererbsen sind auch eine reiche Quelle an Folsäure und Mineralien für eine gesunde Kollagenbildung in der Haut, einschließlich Eisen, Mangan, Kupfer und Zink.

Bild: weiße, lila und orange Süßkartoffeltorte

Diese Torte passt perfekt zu den Rezepten mit karamellisierter Lauchsauce oder Petersilien-Pesto im Buch The Eczema Detox.

Wenn Sie das FID (Food Intolerance Diagnosis Program von The Eczema Detox) befolgen oder sehr empfindlich auf Salicylate reagieren, können Sie geschälte weiße Kartoffeln durch Süßkartoffeln ersetzen.

Wenn Sie das FID-Programm befolgen, können Sie anstelle der Cashewnüsse Seidentofu probieren (diese Kombination haben wir nicht ausprobiert).

Eventuell übrig gebliebene Gemüsescheiben können mit etwas Öl auf ein Blech gelegt und im Ofen zu leckeren Gemüsechips gegart werden. lecker!

Für das Kichererbsengebäck

ZUTATEN:

Wir haben eine Quicheform mit den Maßen 25 x 25 cm verwendet und serviert 5-6 großzügige Scheiben.

  • 1 1/2 Tassen Kichererbsenmehl (gemahlenes Besan), plus etwas mehr, um ein Schneidebrett zu bemehlen
  • 3/4 Teelöffel hochwertiges Meersalz (wenn gewünscht weniger verwenden)
  • 1/4 Tasse Reiskleieöl
  • 1/4 Tasse gekühltes gefiltertes Wasser

METHODE:

Mit einer Küchenmaschine Mehl und Salz vermischen. Geben Sie dann bei laufendem Motor das Öl durch die Rutsche, bis die Mischung wie Paniermehl aussieht.

Als nächstes fügen Sie das Wasser hinzu - genug, um den Teig leicht klebrig zu machen (wenn Sie mehr als 1/4 Tasse benötigen, fügen Sie jeweils einen Esslöffel hinzu).

Mit einem Nudelholz und etwas zusätzlichem Mehl den Teig in einzelnen Teilen etwa 3 mm dick ausrollen, dann in die geölte Form legen und jeden Abschnitt wie unten abgebildet zusammendrücken. Beiseite legen.

Für die cremige vegane Sauce

ZUTATEN:

  • 1/2 Dose weiße Bohnen - abgetropft und abgespült
  • 1/2 Tasse eingeweichte rohe Cashewnüsse (müssen roh und ungesalzen sein)
  • bis zu 1/2 Teelöffel hochwertiges Meersalz (ich verwende 1/4 Teelöffel)
  • 1,5-2 Teelöffel Knoblauchpulver
  • Optional: 1/4 Teelöffel Zitronensäure oder Ascorbinsäure
  • 2 Esslöffel Schnittlauch
  • 3/4 Tasse Reismilch oder Cashewmilch (oder milchfreie Milch nach Wahl)

METHODE:

Alle Zutaten in einen Nutri-Bullet- oder Hochleistungsmixer geben und auf höchster Stufe mixen, bis sie sich vermischt haben (die Mischung sollte einer dicken Creme ähneln). Abschmecken und bei Bedarf anpassen. In eine Schüssel umfüllen und beiseite stellen.

Für die Gemüsespiralfüllung

ZUTATEN:

  • 1/4 kleiner Lauch (für das Mittelstück, optional)
  • 1 mittelgroße Süßkartoffel (Kumara)
  • 1 mittelviolette Süßkartoffel
  • 1 mittelgroße weiße Süßkartoffel
  • ODER wechseln Sie zu anderem Gemüse nach Wahl wie Karotte, Weißkartoffel oder Kohl
  • 1 kleine Handvoll Schnittlauch
  • 1 kleine Handvoll Petersilie
  • Eine Charge 'cremige vegane Sauce' (oben)

METHODE:

Den Backofen auf 170 °C (340 °F) vorheizen.

Spülen Sie Ihr Gemüse in Wasser ab, schälen Sie die Haut (und entsorgen Sie die Haut). Dann mit einem Sparschäler lange Streifen von Süßkartoffeln (oder anderem Gemüse nach Wahl) schälen. Die Größe der Streifen sollte ungefähr der Höhe Ihrer Tarteform (ca. 2 cm) und der Länge des Gemüses entsprechen.

Bewahren Sie jedes Gemüse in den gleichen Stapeln auf, damit Sie ein schönes farbiges Muster erstellen können. Je nach Speisegröße benötigen Sie möglicherweise nicht das ganze Gemüse, wir haben etwa 1/2 - 3/4 jeder Süßkartoffel geschält (wie unten abgebildet).

Nehmen Sie Ihre Teigform und bestreichen Sie den Boden des Teigs mit einem Löffel großzügig mit Sahnesauce (dadurch bleibt das Gemüse leichter an Ort und Stelle). Gießen Sie den Rest der Sahnemischung in eine Schüssel, in die Sie Ihre Gemüsestreifen tauchen werden.

Zur Abwechslung haben wir eine Torte mit einer Scheibe Lauch in der Mitte und die andere ohne probiert (Sie können beides wählen, da beides gut funktioniert hat). Legen Sie entweder eine Scheibe Lauch in die Mitte der Form oder beginnen Sie mit den Gemüsespiralen (wie abgebildet, siehe unten die Version ohne Lauch).

Nehmen Sie eine Gemüsescheibe, tauchen Sie sie in etwas Sahnemischung und entfernen Sie den Überschuss, dann rollen Sie sie zu einer festen Locke. Wickeln Sie eine Scheibe des gleichfarbigen Gemüses um Ihre anfängliche Gemüselocke und fahren Sie mit der gleichen Farbe mindestens 6 Mal fort, dann legen Sie diese in die Mitte der Form in die Sahnesauce.

Tauchen Sie Ihr Gemüse weiter ein und wickeln Sie es abwechselnd in den Farben umeinander, um ein schönes Muster zu erhalten. Wenn Sie einen Lauch in der Mitte verwenden, wickeln Sie Ihr Gemüse wie oben beschrieben um den Lauch.

Wickeln Sie Ihr Gemüse weiter fest umeinander, bis Sie den Rand erreichen. Verwenden Sie einen Backpinsel, um die Oberseite der Torte mit etwas extra Sahnesauce zu bestreichen (damit sie nicht austrocknet).

Legen Sie die Tarte in den Ofen und backen Sie sie etwa 1 Stunde lang (möglicherweise müssen Sie sie 10-15 Minuten länger darin lassen, wenn das Gemüse etwas länger braucht, um weich zu werden).

Damit der Boden nicht zu braun wird, decken Sie die Tarte mit Alufolie ab, wenn der Boden zu schnell gart. Wir haben den Kuchen 3/4 der Zeit mit Folie bedeckt, um ein Anbrennen zu vermeiden.

Wenn das Gemüse etwas trocken aussieht, können Sie etwas Wasser oder Öl darüber streichen (nicht zu viel Öl verwenden, Wasser ist die beste Wahl). Wenn das Gemüse weich ist, die Form herausnehmen und mindestens 5 Minuten ruhen lassen, bevor es in Scheiben geschnitten wird.

Servieren Sie als Beilage zu Ihrem Fleisch oder Ihren Bohnen oder nehmen Sie eine Scheibe für ein einfaches Arbeitsessen (es ist kalt genauso lecker).

Bild: Rotkohl-Karotten-Süßkartoffel-Torte, mit Lauch in der Mitte.

Produkte

Bei Eczema Life empfehlen wir das chemische Low-Food-Programm der Ernährungswissenschaftlerin Karen Fischer (The Eczema Detox) zusammen mit zusatzfreien Nahrungsergänzungsmitteln für die Gesundheit und das Wohlbefinden der Haut. Klicken Sie auf die Bilder, um weitere Details anzuzeigen:


Spiral-Gemüse-Tarte mit cremiger veganer Sauce

Süßkartoffeln sind reich an Vitamin C, B-Vitaminen, Mangan und Beta-Carotin, einem wichtigen Antioxidans, das die Feuchtigkeit Ihrer Haut erhöhen und die Gesundheit Ihrer Haut verbessern kann. Lila Süßkartoffel ist auch reich an Anthocyanen, einem Antioxidans, das fantastisch ist, um oxidativen Stress und Entzündungen im Körper zu bekämpfen.

Kichererbsen sind reich an Proteinen und bieten eine großartige Quelle für unlösliche Ballaststoffe, die dazu beitragen, Ihren Darm gesund und glücklich zu halten. Kichererbsen sind auch eine reiche Quelle an Folsäure und Mineralien für eine gesunde Kollagenbildung in der Haut, einschließlich Eisen, Mangan, Kupfer und Zink.

Bild: weiße, lila und orange Süßkartoffeltorte

Diese Torte passt perfekt zu den Rezepten mit karamellisierter Lauchsauce oder Petersilien-Pesto im Buch The Eczema Detox.

Wenn Sie das FID (Food Intolerance Diagnosis Program von The Eczema Detox) befolgen oder sehr empfindlich auf Salicylate reagieren, können Sie geschälte weiße Kartoffeln durch Süßkartoffeln ersetzen.

Wenn Sie das FID-Programm befolgen, können Sie anstelle der Cashewnüsse Seidentofu probieren (diese Kombination haben wir nicht ausprobiert).

Eventuell übrig gebliebene Gemüsescheiben können mit etwas Öl auf ein Blech gelegt und im Ofen zu leckeren Gemüsechips gegart werden. lecker!

Für das Kichererbsengebäck

ZUTATEN:

Wir haben eine Quicheform verwendet, die 25 x 25 cm groß war und 5-6 großzügige Scheiben serviert.

  • 1 1/2 Tassen Kichererbsenmehl (gemahlenes Besan), plus etwas mehr, um ein Schneidebrett zu bemehlen
  • 3/4 Teelöffel hochwertiges Meersalz (wenn gewünscht weniger verwenden)
  • 1/4 Tasse Reiskleieöl
  • 1/4 Tasse gekühltes gefiltertes Wasser

METHODE:

Mit einer Küchenmaschine Mehl und Salz vermischen. Geben Sie dann bei laufendem Motor das Öl durch die Rutsche, bis die Mischung wie Paniermehl aussieht.

Als nächstes fügen Sie das Wasser hinzu - genug, um den Teig leicht klebrig zu machen (wenn Sie mehr als 1/4 Tasse benötigen, fügen Sie jeweils einen Esslöffel hinzu).

Mit einem Nudelholz und etwas zusätzlichem Mehl den Teig in einzelnen Teilen etwa 3 mm dick ausrollen, dann in die geölte Form legen und jeden Abschnitt wie unten abgebildet zusammendrücken. Beiseite legen.

Für die cremige vegane Sauce

ZUTATEN:

  • 1/2 Dose weiße Bohnen - abgetropft und abgespült
  • 1/2 Tasse eingeweichte rohe Cashewnüsse (müssen roh und ungesalzen sein)
  • bis zu 1/2 Teelöffel hochwertiges Meersalz (ich verwende 1/4 Teelöffel)
  • 1,5-2 Teelöffel Knoblauchpulver
  • Optional: 1/4 Teelöffel Zitronensäure oder Ascorbinsäure
  • 2 Esslöffel Schnittlauch
  • 3/4 Tasse Reismilch oder Cashewmilch (oder milchfreie Milch nach Wahl)

METHODE:

Alle Zutaten in einen Nutri-Bullet- oder Hochleistungsmixer geben und auf höchster Stufe mixen, bis sie sich vermischt haben (die Mischung sollte einer dicken Creme ähneln). Abschmecken und bei Bedarf anpassen. In eine Schüssel umfüllen und beiseite stellen.

Für die Gemüsespiralfüllung

ZUTATEN:

  • 1/4 kleiner Lauch (für das Mittelstück, optional)
  • 1 mittelgroße Süßkartoffel (Kumara)
  • 1 mittelviolette Süßkartoffel
  • 1 mittelgroße weiße Süßkartoffel
  • ODER wechseln Sie zu anderem Gemüse nach Wahl wie Karotte, Weißkartoffel oder Kohl
  • 1 kleine Handvoll Schnittlauch
  • 1 kleine Handvoll Petersilie
  • Eine Charge 'cremige vegane Sauce' (oben)

METHODE:

Den Backofen auf 170 °C (340 °F) vorheizen.

Spülen Sie Ihr Gemüse in Wasser ab, schälen Sie die Haut (und entsorgen Sie die Haut). Dann mit einem Sparschäler lange Streifen von Süßkartoffeln (oder anderem Gemüse nach Wahl) schälen. Die Größe der Streifen sollte ungefähr der Höhe Ihrer Tarteform (ca. 2 cm) und der Länge des Gemüses entsprechen.

Bewahren Sie jedes Gemüse in den gleichen Stapeln auf, damit Sie ein schönes farbiges Muster erstellen können. Je nach Speisegröße benötigen Sie möglicherweise nicht das ganze Gemüse, wir haben etwa 1/2 - 3/4 jeder Süßkartoffel geschält (wie unten abgebildet).

Nehmen Sie Ihre Teigform und bestreichen Sie den Boden des Teigs mit einem Löffel großzügig mit Sahnesauce (dadurch bleibt das Gemüse leichter an Ort und Stelle). Gießen Sie den Rest der Sahnemischung in eine Schüssel, in die Sie Ihre Gemüsestreifen tauchen werden.

Zur Abwechslung haben wir eine Torte mit einer Scheibe Lauch in der Mitte und die andere ohne probiert (Sie können beides wählen, da beides gut funktioniert hat). Legen Sie entweder eine Scheibe Lauch in die Mitte der Form oder beginnen Sie mit den Gemüsespiralen (wie abgebildet, siehe unten die Version ohne Lauch).

Nehmen Sie eine Gemüsescheibe, tauchen Sie sie in etwas Sahnemischung und entfernen Sie den Überschuss, dann rollen Sie sie zu einer festen Locke. Wickeln Sie eine Scheibe des gleichen Gemüses um Ihre anfängliche Gemüselocke und fahren Sie mit der gleichen Farbe mindestens 6 Mal fort, dann legen Sie diese in die Mitte der Form in die Sahnesauce.

Tauchen Sie Ihr Gemüse weiter ein und wickeln Sie es abwechselnd in den Farben umeinander, um ein schönes Muster zu erhalten. Wenn Sie einen Lauch in der Mitte verwenden, wickeln Sie Ihr Gemüse wie oben beschrieben um den Lauch.

Wickeln Sie Ihr Gemüse weiter fest umeinander, bis Sie den Rand erreichen. Verwenden Sie einen Backpinsel, um die Oberseite der Torte mit etwas extra Sahnesauce zu bestreichen (damit sie nicht austrocknet).

Legen Sie die Tarte in den Ofen und backen Sie sie etwa 1 Stunde lang (möglicherweise müssen Sie sie 10-15 Minuten länger darin lassen, wenn das Gemüse etwas länger braucht, um weich zu werden).

Damit der Boden nicht zu braun wird, decken Sie die Tarte mit Alufolie ab, wenn der Boden zu schnell gart. Wir haben den Kuchen 3/4 der Zeit mit Folie bedeckt, um ein Anbrennen zu vermeiden.

Wenn das Gemüse etwas trocken aussieht, können Sie etwas Wasser oder Öl darüber streichen (nicht zu viel Öl verwenden, Wasser ist die beste Wahl). Wenn das Gemüse weich ist, die Form herausnehmen und mindestens 5 Minuten ruhen lassen, bevor es in Scheiben geschnitten wird.

Servieren Sie als Beilage zu Ihrem Fleisch oder Ihren Bohnen oder nehmen Sie eine Scheibe für ein einfaches Arbeitsessen (es ist kalt genauso lecker).

Bild: Rotkohl-Karotten-Süßkartoffel-Torte, mit Lauch in der Mitte.

Produkte

Bei Eczema Life empfehlen wir das chemische Low-Food-Programm der Ernährungswissenschaftlerin Karen Fischer (The Eczema Detox) zusammen mit zusatzfreien Nahrungsergänzungsmitteln für die Gesundheit und das Wohlbefinden der Haut. Klicken Sie auf die Bilder, um weitere Details anzuzeigen:


Spiral-Gemüse-Tarte mit cremiger veganer Sauce

Süßkartoffeln sind reich an Vitamin C, B-Vitaminen, Mangan und Beta-Carotin, einem wichtigen Antioxidans, das die Feuchtigkeit Ihrer Haut erhöhen und die Gesundheit Ihrer Haut verbessern kann. Lila Süßkartoffel ist auch reich an Anthocyanen, einem Antioxidans, das fantastisch ist, um oxidativen Stress und Entzündungen im Körper zu bekämpfen.

Kichererbsen sind reich an Proteinen und bieten eine großartige Quelle für unlösliche Ballaststoffe, die dazu beitragen, Ihren Darm gesund und glücklich zu halten. Kichererbsen sind auch eine reiche Quelle an Folsäure und Mineralien für eine gesunde Kollagenbildung in der Haut, einschließlich Eisen, Mangan, Kupfer und Zink.

Bild: weiße, lila und orange Süßkartoffeltorte

Diese Torte passt perfekt zu den Rezepten mit karamellisierter Lauchsauce oder Petersilien-Pesto im Buch The Eczema Detox.

Wenn Sie das FID (Food Intolerance Diagnosis Program von The Eczema Detox) befolgen oder sehr empfindlich auf Salicylate reagieren, können Sie geschälte weiße Kartoffeln durch Süßkartoffeln ersetzen.

Wenn Sie das FID-Programm befolgen, können Sie anstelle der Cashewnüsse Seidentofu probieren (diese Kombination haben wir nicht ausprobiert).

Eventuell übrig gebliebene Gemüsescheiben können mit etwas Öl auf ein Blech gelegt und im Ofen zu leckeren Gemüsechips gegart werden. lecker!

Für das Kichererbsengebäck

ZUTATEN:

Wir haben eine Quicheform mit den Maßen 25 x 25 cm verwendet und serviert 5-6 großzügige Scheiben.

  • 1 1/2 Tassen Kichererbsenmehl (gemahlenes Besan), plus etwas mehr, um ein Schneidebrett zu bemehlen
  • 3/4 Teelöffel hochwertiges Meersalz (wenn gewünscht weniger verwenden)
  • 1/4 Tasse Reiskleieöl
  • 1/4 Tasse gekühltes gefiltertes Wasser

METHODE:

Mit einer Küchenmaschine Mehl und Salz vermischen. Geben Sie dann bei laufendem Motor das Öl durch die Rutsche, bis die Mischung wie Paniermehl aussieht.

Als nächstes fügen Sie das Wasser hinzu - genug, um den Teig leicht klebrig zu machen (wenn Sie mehr als 1/4 Tasse benötigen, fügen Sie jeweils einen Esslöffel hinzu).

Mit einem Nudelholz und etwas zusätzlichem Mehl den Teig in einzelnen Teilen etwa 3 mm dick ausrollen, dann in die geölte Form legen und jeden Abschnitt wie unten abgebildet zusammendrücken. Beiseite legen.

Für die cremige vegane Sauce

ZUTATEN:

  • 1/2 Dose weiße Bohnen - abgetropft und abgespült
  • 1/2 Tasse eingeweichte rohe Cashewnüsse (müssen roh und ungesalzen sein)
  • bis zu 1/2 Teelöffel hochwertiges Meersalz (ich verwende 1/4 Teelöffel)
  • 1,5-2 Teelöffel Knoblauchpulver
  • Optional: 1/4 Teelöffel Zitronensäure oder Ascorbinsäure
  • 2 Esslöffel Schnittlauch
  • 3/4 Tasse Reismilch oder Cashewmilch (oder milchfreie Milch nach Wahl)

METHODE:

Alle Zutaten in einen Nutri-Bullet- oder Hochleistungsmixer geben und auf höchster Stufe mixen, bis sie sich vermischt haben (die Mischung sollte einer dicken Creme ähneln). Abschmecken und bei Bedarf anpassen. In eine Schüssel umfüllen und beiseite stellen.

Für die Gemüsespiralfüllung

ZUTATEN:

  • 1/4 kleiner Lauch (für das Mittelstück, optional)
  • 1 mittelgroße Süßkartoffel (Kumara)
  • 1 mittelviolette Süßkartoffel
  • 1 mittelgroße weiße Süßkartoffel
  • ODER wechseln Sie zu anderem Gemüse nach Wahl wie Karotte, Weißkartoffel oder Kohl
  • 1 kleine Handvoll Schnittlauch
  • 1 kleine Handvoll Petersilie
  • Eine Charge 'cremige vegane Sauce' (oben)

METHODE:

Den Backofen auf 170 °C (340 °F) vorheizen.

Spülen Sie Ihr Gemüse in Wasser ab, schälen Sie die Haut (und entsorgen Sie die Haut). Dann mit einem Sparschäler lange Streifen von Süßkartoffeln (oder anderem Gemüse nach Wahl) schälen. Die Größe der Streifen sollte ungefähr der Höhe Ihrer Tarteform (ca. 2 cm) und der Länge des Gemüses entsprechen.

Bewahren Sie jedes Gemüse in den gleichen Stapeln auf, damit Sie ein schönes farbiges Muster erstellen können. Je nach Speisegröße benötigen Sie möglicherweise nicht das ganze Gemüse, wir haben etwa 1/2 - 3/4 jeder Süßkartoffel geschält (wie unten abgebildet).

Nehmen Sie Ihre Teigform und bestreichen Sie den Boden des Teigs mit einem Löffel großzügig mit Sahnesauce (dadurch bleibt das Gemüse leichter an Ort und Stelle). Gießen Sie den Rest der Sahnemischung in eine Schüssel, in die Sie Ihre Gemüsestreifen tauchen werden.

Zur Abwechslung haben wir eine Torte mit einer Scheibe Lauch in der Mitte und die andere ohne probiert (Sie können beides wählen, da beides gut funktioniert hat). Legen Sie entweder eine Scheibe Lauch in die Mitte der Form oder beginnen Sie mit den Gemüsespiralen (wie abgebildet, siehe unten die Version ohne Lauch).

Nehmen Sie eine Gemüsescheibe, tauchen Sie sie in etwas Sahnemischung und entfernen Sie den Überschuss, dann rollen Sie sie zu einer festen Locke. Wickeln Sie eine Scheibe des gleichen Gemüses um Ihre anfängliche Gemüselocke und fahren Sie mit der gleichen Farbe mindestens 6 Mal fort, dann legen Sie diese in die Mitte der Form in die Sahnesauce.

Tauchen Sie Ihr Gemüse weiter ein und wickeln Sie es abwechselnd in den Farben umeinander, um ein schönes Muster zu erhalten. Wenn Sie einen Lauch in der Mitte verwenden, wickeln Sie Ihr Gemüse wie oben beschrieben um den Lauch.

Wickeln Sie Ihr Gemüse weiter fest umeinander, bis Sie den Rand erreichen. Verwenden Sie einen Backpinsel, um die Oberseite der Torte mit etwas extra Sahnesauce zu bestreichen (damit sie nicht austrocknet).

Legen Sie die Tarte in den Ofen und backen Sie sie etwa 1 Stunde lang (möglicherweise müssen Sie sie 10-15 Minuten länger darin lassen, wenn das Gemüse etwas länger braucht, um weich zu werden).

Damit der Boden nicht zu braun wird, decken Sie die Tarte mit Alufolie ab, wenn der Boden zu schnell gart. Wir haben den Kuchen 3/4 der Zeit mit Folie bedeckt, um ein Anbrennen zu vermeiden.

Wenn das Gemüse etwas trocken aussieht, können Sie etwas Wasser oder Öl darüber streichen (nicht zu viel Öl verwenden, Wasser ist die beste Wahl). Wenn das Gemüse weich ist, die Form herausnehmen und mindestens 5 Minuten ruhen lassen, bevor es in Scheiben geschnitten wird.

Servieren Sie als Beilage zu Ihrem Fleisch oder Ihren Bohnen oder nehmen Sie eine Scheibe für ein einfaches Arbeitsessen (es ist kalt genauso lecker).

Bild: Rotkohl-Karotten-Süßkartoffel-Torte, mit Lauch in der Mitte.

Produkte

Bei Eczema Life empfehlen wir das chemische Low-Food-Programm der Ernährungswissenschaftlerin Karen Fischer (The Eczema Detox) zusammen mit zusatzfreien Nahrungsergänzungsmitteln für die Gesundheit und das Wohlbefinden der Haut. Klicken Sie auf die Bilder, um weitere Details anzuzeigen:


Spiral-Gemüse-Tarte mit cremiger veganer Sauce

Süßkartoffeln sind reich an Vitamin C, B-Vitaminen, Mangan und Beta-Carotin, einem wichtigen Antioxidans, das die Feuchtigkeit Ihrer Haut erhöhen und die Gesundheit Ihrer Haut verbessern kann. Lila Süßkartoffel ist auch reich an Anthocyanen, einem Antioxidans, das fantastisch ist, um oxidativen Stress und Entzündungen im Körper zu bekämpfen.

Kichererbsen sind reich an Proteinen und bieten eine großartige Quelle für unlösliche Ballaststoffe, die dazu beitragen, Ihren Darm gesund und glücklich zu halten. Kichererbsen sind auch eine reiche Quelle an Folsäure und Mineralien für eine gesunde Kollagenbildung in der Haut, einschließlich Eisen, Mangan, Kupfer und Zink.

Bild: weiße, lila und orange Süßkartoffeltorte

Diese Torte passt perfekt zu den Rezepten mit karamellisierter Lauchsauce oder Petersilien-Pesto im Buch The Eczema Detox.

Wenn Sie das FID (Food Intolerance Diagnosis Program von The Eczema Detox) befolgen oder sehr empfindlich auf Salicylate reagieren, können Sie geschälte weiße Kartoffeln durch Süßkartoffeln ersetzen.

Wenn Sie das FID-Programm befolgen, können Sie anstelle der Cashewnüsse Seidentofu probieren (diese Kombination haben wir nicht ausprobiert).

Eventuell übrig gebliebene Gemüsescheiben können mit etwas Öl auf ein Blech gelegt und im Ofen zu leckeren Gemüsechips gegart werden. lecker!

Für das Kichererbsengebäck

ZUTATEN:

Wir haben eine Quicheform verwendet, die 25 x 25 cm groß war und 5-6 großzügige Scheiben serviert.

  • 1 1/2 Tassen Kichererbsenmehl (gemahlenes Besan), plus etwas mehr, um ein Schneidebrett zu bemehlen
  • 3/4 Teelöffel hochwertiges Meersalz (wenn gewünscht weniger verwenden)
  • 1/4 Tasse Reiskleieöl
  • 1/4 Tasse gekühltes gefiltertes Wasser

METHODE:

Mit einer Küchenmaschine Mehl und Salz vermischen. Geben Sie dann bei laufendem Motor das Öl durch die Rutsche, bis die Mischung wie Paniermehl aussieht.

Als nächstes fügen Sie das Wasser hinzu - genug, um den Teig leicht klebrig zu machen (wenn Sie mehr als 1/4 Tasse benötigen, fügen Sie jeweils einen Esslöffel hinzu).

Mit einem Nudelholz und etwas zusätzlichem Mehl den Teig in einzelnen Teilen etwa 3 mm dick ausrollen, dann in die geölte Form legen und jeden Abschnitt wie unten abgebildet zusammendrücken. Beiseite legen.

Für die cremige vegane Sauce

ZUTATEN:

  • 1/2 Dose weiße Bohnen - abgetropft und abgespült
  • 1/2 Tasse eingeweichte rohe Cashewnüsse (müssen roh und ungesalzen sein)
  • bis zu 1/2 Teelöffel hochwertiges Meersalz (ich verwende 1/4 Teelöffel)
  • 1,5-2 Teelöffel Knoblauchpulver
  • Optional: 1/4 Teelöffel Zitronensäure oder Ascorbinsäure
  • 2 Esslöffel Schnittlauch
  • 3/4 Tasse Reismilch oder Cashewmilch (oder milchfreie Milch nach Wahl)

METHODE:

Alle Zutaten in einen Nutri-Bullet- oder Hochleistungsmixer geben und auf höchster Stufe mixen, bis sie sich vermischt haben (die Mischung sollte einer dicken Creme ähneln). Abschmecken und bei Bedarf anpassen. In eine Schüssel umfüllen und beiseite stellen.

Für die Gemüsespiralfüllung

ZUTATEN:

  • 1/4 kleiner Lauch (für das Mittelstück, optional)
  • 1 mittelgroße Süßkartoffel (Kumara)
  • 1 mittelviolette Süßkartoffel
  • 1 mittelgroße weiße Süßkartoffel
  • ODER wechseln Sie zu anderem Gemüse nach Wahl wie Karotte, Weißkartoffel oder Kohl
  • 1 kleine Handvoll Schnittlauch
  • 1 kleine Handvoll Petersilie
  • Eine Charge 'cremige vegane Sauce' (oben)

METHODE:

Den Backofen auf 170 °C (340 °F) vorheizen.

Spülen Sie Ihr Gemüse in Wasser ab, schälen Sie die Haut (und entsorgen Sie die Haut). Dann mit einem Sparschäler lange Streifen von Süßkartoffeln (oder anderem Gemüse nach Wahl) schälen. Die Größe der Streifen sollte ungefähr der Höhe Ihrer Tarteform (ca. 2 cm) und der Länge des Gemüses entsprechen.

Bewahren Sie jedes Gemüse in den gleichen Stapeln auf, damit Sie ein schönes farbiges Muster erstellen können. Je nach Speisegröße benötigen Sie möglicherweise nicht das ganze Gemüse, wir haben etwa 1/2 - 3/4 jeder Süßkartoffel geschält (wie unten abgebildet).

Nehmen Sie Ihre Teigform und bestreichen Sie den Boden des Teigs mit einem Löffel großzügig mit Sahnesauce (dadurch bleibt das Gemüse leichter an Ort und Stelle). Gießen Sie den Rest der Sahnemischung in eine Schüssel, in die Sie Ihre Gemüsestreifen tauchen werden.

Zur Abwechslung haben wir eine Torte mit einer Scheibe Lauch in der Mitte und die andere ohne probiert (Sie können beides wählen, da beides gut funktioniert hat). Legen Sie entweder eine Scheibe Lauch in die Mitte der Form oder beginnen Sie mit den Gemüsespiralen (wie abgebildet, siehe unten die Version ohne Lauch).

Nehmen Sie eine Gemüsescheibe, tauchen Sie sie in etwas Sahnemischung und entfernen Sie den Überschuss, dann rollen Sie sie zu einer festen Locke. Wickeln Sie eine Scheibe des gleichfarbigen Gemüses um Ihre anfängliche Gemüselocke und fahren Sie mit der gleichen Farbe mindestens 6 Mal fort, dann legen Sie diese in die Mitte der Form in die Sahnesauce.

Tauchen Sie Ihr Gemüse weiter ein und wickeln Sie es abwechselnd in den Farben umeinander, um ein schönes Muster zu erhalten. Wenn Sie einen Lauch in der Mitte verwenden, wickeln Sie Ihr Gemüse wie oben beschrieben um den Lauch.

Wickeln Sie Ihr Gemüse weiter fest umeinander, bis Sie den Rand erreichen. Verwenden Sie einen Backpinsel, um die Oberseite der Torte mit etwas extra Sahnesauce zu bestreichen (damit sie nicht austrocknet).

Legen Sie die Tarte in den Ofen und backen Sie sie etwa 1 Stunde lang (möglicherweise müssen Sie sie 10-15 Minuten länger darin lassen, wenn das Gemüse etwas länger braucht, um weich zu werden).

Damit der Boden nicht zu braun wird, decken Sie die Tarte mit Alufolie ab, wenn der Boden zu schnell gart. Wir haben den Kuchen 3/4 der Zeit mit Folie bedeckt, um ein Anbrennen zu vermeiden.

Wenn das Gemüse etwas trocken aussieht, können Sie etwas Wasser oder Öl darüber streichen (nicht zu viel Öl verwenden, Wasser ist die beste Wahl). Sobald das Gemüse weich ist, die Form herausnehmen und mindestens 5 Minuten ruhen lassen, bevor es in Scheiben geschnitten wird.

Servieren Sie als Beilage zu Ihrem Fleisch oder Ihren Bohnen oder nehmen Sie eine Scheibe für ein einfaches Arbeitsessen (es ist kalt genauso lecker).

Bild: Rotkohl-Karotten-Süßkartoffel-Torte, mit Lauch in der Mitte.

Produkte

Bei Eczema Life empfehlen wir das chemische Low-Food-Programm der Ernährungswissenschaftlerin Karen Fischer (The Eczema Detox) zusammen mit zusatzfreien Nahrungsergänzungsmitteln für die Gesundheit und das Wohlbefinden der Haut. Klicken Sie auf die Bilder, um weitere Details anzuzeigen:


Spiral-Gemüse-Tarte mit cremiger veganer Sauce

Süßkartoffeln sind reich an Vitamin C, B-Vitaminen, Mangan und Beta-Carotin, einem wichtigen Antioxidans, das die Feuchtigkeit Ihrer Haut erhöhen und die Gesundheit Ihrer Haut verbessern kann. Lila Süßkartoffel ist auch reich an Anthocyanen, einem Antioxidans, das fantastisch ist, um oxidativen Stress und Entzündungen im Körper zu bekämpfen.

Kichererbsen sind reich an Proteinen und bieten eine großartige Quelle für unlösliche Ballaststoffe, die dazu beitragen, Ihren Darm gesund und glücklich zu halten. Kichererbsen sind auch eine reiche Quelle an Folsäure und Mineralien für eine gesunde Kollagenbildung in der Haut, einschließlich Eisen, Mangan, Kupfer und Zink.

Bild: weiße, lila und orange Süßkartoffeltorte

Diese Torte passt perfekt zu den Rezepten mit karamellisierter Lauchsauce oder Petersilien-Pesto im Buch The Eczema Detox.

Wenn Sie das FID (Food Intolerance Diagnosis Program von The Eczema Detox) befolgen oder sehr empfindlich auf Salicylate reagieren, können Sie geschälte weiße Kartoffeln durch Süßkartoffeln ersetzen.

Wenn Sie das FID-Programm befolgen, können Sie anstelle der Cashewnüsse Seidentofu probieren (diese Kombination haben wir nicht ausprobiert).

Eventuell übrig gebliebene Gemüsescheiben können mit etwas Öl auf ein Blech gelegt und im Ofen zu leckeren Gemüsechips gegart werden. lecker!

Für das Kichererbsengebäck

ZUTATEN:

Wir haben eine Quicheform verwendet, die 25 x 25 cm groß war und 5-6 großzügige Scheiben serviert.

  • 1 1/2 Tassen Kichererbsenmehl (gemahlenes Besan), plus etwas mehr, um ein Schneidebrett zu bemehlen
  • 3/4 Teelöffel hochwertiges Meersalz (wenn gewünscht weniger verwenden)
  • 1/4 Tasse Reiskleieöl
  • 1/4 Tasse gekühltes gefiltertes Wasser

METHODE:

Mit einer Küchenmaschine Mehl und Salz vermischen. Geben Sie dann bei laufendem Motor das Öl durch die Rutsche, bis die Mischung wie Paniermehl aussieht.

Als nächstes fügen Sie das Wasser hinzu - genug, um den Teig leicht klebrig zu machen (wenn Sie mehr als 1/4 Tasse benötigen, fügen Sie jeweils einen Esslöffel hinzu).

Mit einem Nudelholz und etwas zusätzlichem Mehl den Teig in einzelnen Teilen etwa 3 mm dick ausrollen, dann in die geölte Form legen und jeden Abschnitt wie unten abgebildet zusammendrücken. Beiseite legen.

Für die cremige vegane Sauce

ZUTATEN:

  • 1/2 Dose weiße Bohnen - abgetropft und abgespült
  • 1/2 Tasse eingeweichte rohe Cashewnüsse (müssen roh und ungesalzen sein)
  • bis zu 1/2 Teelöffel hochwertiges Meersalz (ich verwende 1/4 Teelöffel)
  • 1,5-2 Teelöffel Knoblauchpulver
  • Optional: 1/4 Teelöffel Zitronensäure oder Ascorbinsäure
  • 2 Esslöffel Schnittlauch
  • 3/4 Tasse Reismilch oder Cashewmilch (oder milchfreie Milch nach Wahl)

METHODE:

Alle Zutaten in einen Nutri-Bullet- oder Hochleistungsmixer geben und auf höchster Stufe mixen, bis sie sich vermischt haben (die Mischung sollte einer dicken Creme ähneln). Abschmecken und bei Bedarf anpassen. In eine Schüssel umfüllen und beiseite stellen.

Für die Gemüsespiralfüllung

ZUTATEN:

  • 1/4 kleiner Lauch (für das Mittelstück, optional)
  • 1 mittelgroße Süßkartoffel (Kumara)
  • 1 mittelviolette Süßkartoffel
  • 1 mittelgroße weiße Süßkartoffel
  • ODER wechseln Sie zu anderem Gemüse nach Wahl wie Karotte, Weißkartoffel oder Kohl
  • 1 kleine Handvoll Schnittlauch
  • 1 kleine Handvoll Petersilie
  • Eine Charge 'cremige vegane Sauce' (oben)

METHODE:

Den Backofen auf 170 °C (340 °F) vorheizen.

Spülen Sie Ihr Gemüse in Wasser ab, schälen Sie die Haut (und entsorgen Sie die Haut). Dann mit einem Sparschäler lange Streifen von Süßkartoffeln (oder anderem Gemüse nach Wahl) schälen. Die Größe der Streifen sollte ungefähr der Höhe Ihrer Tarteform (ca. 2 cm) und der Länge des Gemüses entsprechen.

Bewahren Sie jedes Gemüse in den gleichen Stapeln auf, damit Sie ein schönes farbiges Muster erstellen können. Je nach Speisegröße benötigen Sie möglicherweise nicht das ganze Gemüse, wir haben etwa 1/2 - 3/4 jeder Süßkartoffel geschält (wie unten abgebildet).

Nehmen Sie Ihre Teigform und bestreichen Sie den Boden des Teigs mit einem Löffel großzügig mit Sahnesauce (dadurch bleibt das Gemüse leichter an Ort und Stelle). Gießen Sie den Rest der Sahnemischung in eine Schüssel, in die Sie Ihre Gemüsestreifen tauchen werden.

Zur Abwechslung haben wir eine Torte mit einer Scheibe Lauch in der Mitte und die andere ohne probiert (Sie können beides wählen, da beides gut funktioniert hat). Legen Sie entweder eine Scheibe Lauch in die Mitte der Form oder beginnen Sie mit den Gemüsespiralen (wie abgebildet, siehe unten die Version ohne Lauch).

Nehmen Sie eine Gemüsescheibe, tauchen Sie sie in etwas Sahnemischung und entfernen Sie den Überschuss, dann rollen Sie sie zu einer festen Locke. Wickeln Sie eine Scheibe des gleichen Gemüses um Ihre anfängliche Gemüselocke und fahren Sie mit der gleichen Farbe mindestens 6 Mal fort, dann legen Sie diese in die Mitte der Form in die Sahnesauce.

Tauchen Sie Ihr Gemüse weiter ein und wickeln Sie es abwechselnd in den Farben umeinander, um ein schönes Muster zu erhalten. Wenn Sie einen Lauch in der Mitte verwenden, wickeln Sie Ihr Gemüse wie oben beschrieben um den Lauch.

Wickeln Sie Ihr Gemüse weiter fest umeinander, bis Sie den Rand erreichen. Verwenden Sie einen Backpinsel, um die Oberseite der Torte mit etwas extra Sahnesauce zu bestreichen (damit sie nicht austrocknet).

Legen Sie die Tarte in den Ofen und backen Sie sie etwa 1 Stunde lang (möglicherweise müssen Sie sie 10-15 Minuten länger darin lassen, wenn das Gemüse etwas länger braucht, um weich zu werden).

Damit der Boden nicht zu braun wird, decken Sie die Tarte mit Alufolie ab, wenn der Boden zu schnell gart. Wir haben den Kuchen 3/4 der Zeit mit Folie bedeckt, um ein Anbrennen zu vermeiden.

Wenn das Gemüse etwas trocken aussieht, können Sie etwas Wasser oder Öl darüber streichen (nicht zu viel Öl verwenden, Wasser ist die beste Wahl). Sobald das Gemüse weich ist, die Form herausnehmen und mindestens 5 Minuten ruhen lassen, bevor es in Scheiben geschnitten wird.

Servieren Sie als Beilage zu Ihrem Fleisch oder Ihren Bohnen oder nehmen Sie eine Scheibe für ein einfaches Arbeitsessen (es ist kalt genauso lecker).

Bild: Rotkohl-Karotten-Süßkartoffel-Torte, mit Lauch in der Mitte.

Produkte

Bei Eczema Life empfehlen wir das chemische Low-Food-Programm der Ernährungswissenschaftlerin Karen Fischer (The Eczema Detox) zusammen mit zusatzfreien Nahrungsergänzungsmitteln für die Gesundheit und das Wohlbefinden der Haut. Klicken Sie auf die Bilder, um weitere Details anzuzeigen:


Spiral-Gemüse-Tarte mit cremiger veganer Sauce

Süßkartoffeln sind reich an Vitamin C, B-Vitaminen, Mangan und Beta-Carotin, einem wichtigen Antioxidans, das die Feuchtigkeit Ihrer Haut erhöhen und die Gesundheit Ihrer Haut verbessern kann. Lila Süßkartoffeln sind auch reich an Anthocyanen, einem Antioxidans, das fantastisch ist, um oxidativen Stress und Entzündungen im Körper zu bekämpfen.

Kichererbsen sind reich an Proteinen und bieten eine großartige Quelle für unlösliche Ballaststoffe, die dazu beitragen, Ihren Darm gesund und glücklich zu halten. Kichererbsen sind auch eine reiche Quelle an Folsäure und Mineralien für eine gesunde Kollagenbildung in der Haut, einschließlich Eisen, Mangan, Kupfer und Zink.

Bild: weiße, lila und orange Süßkartoffeltorte

Diese Torte passt perfekt zu den Rezepten mit karamellisierter Lauchsauce oder Petersilien-Pesto im Buch The Eczema Detox.

Wenn Sie das FID-Programm (Food Intolerance Diagnosis Program von The Eczema Detox) befolgen oder sehr empfindlich auf Salicylate reagieren, können Sie geschälte weiße Kartoffeln durch Süßkartoffeln ersetzen.

Wenn Sie das FID-Programm befolgen, können Sie anstelle der Cashewnüsse Seidentofu probieren (diese Kombination haben wir nicht ausprobiert).

Eventuell übrig gebliebene Gemüsescheiben können mit etwas Öl auf ein Blech gelegt und im Ofen zu leckeren Gemüsechips gegart werden. lecker!

Für das Kichererbsengebäck

ZUTATEN:

Wir haben eine Quicheform mit den Maßen 25 x 25 cm verwendet und serviert 5-6 großzügige Scheiben.

  • 1 1/2 Tassen Kichererbsenmehl (gemahlenes Besan), plus etwas mehr, um ein Schneidebrett zu bemehlen
  • 3/4 Teelöffel hochwertiges Meersalz (wenn gewünscht weniger verwenden)
  • 1/4 Tasse Reiskleieöl
  • 1/4 Tasse gekühltes gefiltertes Wasser

METHODE:

Mit einer Küchenmaschine Mehl und Salz vermischen. Then with the motor running, add the oil through the chute until the mixture resembles breadcrumbs.

Next add the water - enough to the make the dough slightly sticky (if you need more than 1/4 cup, add it one tablespoon at a time).

Using a rolling pin and some extra flour roll out the pastry in individual parts to about 3mm thick then place into your oiled dish, pressing each section together as pictured below. Beiseite legen.

For the creamy vegan sauce

INGREDIENTS:

  • 1/2 can white beans - drained and rinsed
  • 1/2 cup of soaked raw cashew nuts (must be raw and unsalted)
  • up to 1/2 teaspoon quality sea salt (I use 1/4 teaspoon)
  • 1.5-2 teaspoon of garlic powder
  • Optional: 1/4 teaspoon of citric acid or ascorbic acid
  • 2 tablespoons of chives
  • 3/4 cup of rice milk or cashew milk (or non-dairy milk of choice)

METHODE:

Place all ingredients in a Nutri-bullet or high powered blender and blend on high until combined (the mixture should resemble a thick cream). Taste and adjust if needed. Pour into a bowl and set aside.

For the vegetable spiral filling

INGREDIENTS:

  • 1/4 small leek (for the centre piece, optional)
  • 1 medium sweet potato (kumara)
  • 1 medium purple sweet potato
  • 1 medium white sweet potato
  • OR switch for other vegetables of choice such as carrot, white potato or cabbage
  • 1 small handful of chives
  • 1 small handful of parsley
  • One batch of 'creamy vegan sauce' (above)

METHODE:

Preheat the oven to 170°C (340°F).

Rinse your vegetables in water, peel the skin (and discard the skin). Then peel long strips of sweet potato (or other vegetables of choice) using a vegetable peeler. The size of the strips should be around the same height as your tart dish (about 2 cm) and the length of the vegetable.

Keep each vegetable in their same piles so you can create a lovely coloured pattern. You may not need the whole vegetable depending on your dish size, we peeled about 1/2 - 3/4 of each sweet potato (as pictured below).

Take your pastry dish and coat the base of the pastry with a generous layer of cream sauce with a spoon (this will help make it easier for the vegetables to stay in place). Pour the rest of the cream mixture into a bowl which you will use to dip your vegetable strips into.

For variation, we tried one tart with a slice of leek in the middle and the other without, (you can choose either as both worked well). Either place a slice of leek in the middle of the dish or you can begin your vegetable spirals (as pictured, see the non-leek version below).

Take one vegetable slice, dip it into some cream mixture and remove the excess, then roll it into a tight curl. Wrap a slice of the same coloured vegetable around your initial vegetable curl and continue with the same colour at least 6 times then place this in the middle of the dish into the cream sauce.

Continue dipping your vegetables and wrapping them around each other alternating the colours to create a beautiful pattern. If you are using a leek in the middle, wrap your vegetables around the leek using the same method as above.

Continue wrapping your vegetables around each other tightly until you reach the edge. Use a pastry brush to coat the top of the tart with a little extra cream sauce (so it does not dry out).

Place the tart in the oven and cook for about 1 hour (you may need to keep it in there for 10-15 minutes longer if the vegetables need some extra time to soften).

You want to ensure the base does not get too brown so cover the tart with foil if the base is cooking too quickly. We covered the pie for 3/4 of the time with foil to avoid burning.

If the vegetables are looking a little dry you can brush a little water or oil over the top (do not use too much oil, water is the best choice). Once the vegetables are soft, remove the dish and leave for at least 5 minutes before slicing.

Serve as a side dish with your meat or beans or take a slice for an easy work lunch (it is just as tasty cold).

Image: purple cabbage, carrot and sweet potato tart, with leek in the centre.

Produkte

At Eczema Life, we recommend nutritionist Karen Fischer's low food chemical program (The Eczema Detox) along with additive-free supplements for skin health and wellbeing. Click on the images to view more details:


Spiral Vegetable Tart with Creamy Vegan Sauce

Süßkartoffeln are rich in vitamin C, B vitamins, manganese, and beta-carotene which is an important antioxidant that can increase your skin's hydration and improve the health of your skin. Purple sweet potato is also high in anthocyanins, an antioxidant which is fantastic for fighting oxidative stress and inflammation in the body.

Kichererbsen are packed with protein and provide a great source of insoluble fibre which helps to keep your gut healthy and happy. Chickpeas are also a rich source of folate and minerals for healthy collagen formation in the skin including iron, manganese, copper and zinc.

Image: white, purple and orange sweet potato tart

This tart pairs perfectly with the Caramelised Leek Sauce or Parsley Pesto recipes in The Eczema Detox book.

If you are following the FID (Food Intolerance Diagnosis program from The Eczema Detox ), or are highly sensitive to salicylates you can substitute sweet potato for peeled white potato.

If you are following the FID program you can try silken tofu instead of the cashew nuts (we have not tried this combination).

Any leftover vegetable slices can be placed on a tray with some oil and cooked in the oven into tasty vegetable 'chips'. lecker!

For the chickpea pastry

INGREDIENTS:

We used a quiche dish that measured 25cm by 25cm and serves 5-6 generous sized slices.

  • 1 1/2 cups of chickpea (ground besan) flour, plus some extra to flour a chopping board
  • 3/4 teaspoon of quality sea salt (use less if desired)
  • 1/4 cup of rice bran oil
  • 1/4 cup of chilled filtered water

METHODE:

Using a food processor, mix together the flour and salt. Then with the motor running, add the oil through the chute until the mixture resembles breadcrumbs.

Next add the water - enough to the make the dough slightly sticky (if you need more than 1/4 cup, add it one tablespoon at a time).

Using a rolling pin and some extra flour roll out the pastry in individual parts to about 3mm thick then place into your oiled dish, pressing each section together as pictured below. Beiseite legen.

For the creamy vegan sauce

INGREDIENTS:

  • 1/2 can white beans - drained and rinsed
  • 1/2 cup of soaked raw cashew nuts (must be raw and unsalted)
  • up to 1/2 teaspoon quality sea salt (I use 1/4 teaspoon)
  • 1.5-2 teaspoon of garlic powder
  • Optional: 1/4 teaspoon of citric acid or ascorbic acid
  • 2 tablespoons of chives
  • 3/4 cup of rice milk or cashew milk (or non-dairy milk of choice)

METHODE:

Place all ingredients in a Nutri-bullet or high powered blender and blend on high until combined (the mixture should resemble a thick cream). Taste and adjust if needed. Pour into a bowl and set aside.

For the vegetable spiral filling

INGREDIENTS:

  • 1/4 small leek (for the centre piece, optional)
  • 1 medium sweet potato (kumara)
  • 1 medium purple sweet potato
  • 1 medium white sweet potato
  • OR switch for other vegetables of choice such as carrot, white potato or cabbage
  • 1 small handful of chives
  • 1 small handful of parsley
  • One batch of 'creamy vegan sauce' (above)

METHODE:

Preheat the oven to 170°C (340°F).

Rinse your vegetables in water, peel the skin (and discard the skin). Then peel long strips of sweet potato (or other vegetables of choice) using a vegetable peeler. The size of the strips should be around the same height as your tart dish (about 2 cm) and the length of the vegetable.

Keep each vegetable in their same piles so you can create a lovely coloured pattern. You may not need the whole vegetable depending on your dish size, we peeled about 1/2 - 3/4 of each sweet potato (as pictured below).

Take your pastry dish and coat the base of the pastry with a generous layer of cream sauce with a spoon (this will help make it easier for the vegetables to stay in place). Pour the rest of the cream mixture into a bowl which you will use to dip your vegetable strips into.

For variation, we tried one tart with a slice of leek in the middle and the other without, (you can choose either as both worked well). Either place a slice of leek in the middle of the dish or you can begin your vegetable spirals (as pictured, see the non-leek version below).

Take one vegetable slice, dip it into some cream mixture and remove the excess, then roll it into a tight curl. Wrap a slice of the same coloured vegetable around your initial vegetable curl and continue with the same colour at least 6 times then place this in the middle of the dish into the cream sauce.

Continue dipping your vegetables and wrapping them around each other alternating the colours to create a beautiful pattern. If you are using a leek in the middle, wrap your vegetables around the leek using the same method as above.

Continue wrapping your vegetables around each other tightly until you reach the edge. Use a pastry brush to coat the top of the tart with a little extra cream sauce (so it does not dry out).

Place the tart in the oven and cook for about 1 hour (you may need to keep it in there for 10-15 minutes longer if the vegetables need some extra time to soften).

You want to ensure the base does not get too brown so cover the tart with foil if the base is cooking too quickly. We covered the pie for 3/4 of the time with foil to avoid burning.

If the vegetables are looking a little dry you can brush a little water or oil over the top (do not use too much oil, water is the best choice). Once the vegetables are soft, remove the dish and leave for at least 5 minutes before slicing.

Serve as a side dish with your meat or beans or take a slice for an easy work lunch (it is just as tasty cold).

Image: purple cabbage, carrot and sweet potato tart, with leek in the centre.

Produkte

At Eczema Life, we recommend nutritionist Karen Fischer's low food chemical program (The Eczema Detox) along with additive-free supplements for skin health and wellbeing. Click on the images to view more details:


Spiral Vegetable Tart with Creamy Vegan Sauce

Süßkartoffeln are rich in vitamin C, B vitamins, manganese, and beta-carotene which is an important antioxidant that can increase your skin's hydration and improve the health of your skin. Purple sweet potato is also high in anthocyanins, an antioxidant which is fantastic for fighting oxidative stress and inflammation in the body.

Kichererbsen are packed with protein and provide a great source of insoluble fibre which helps to keep your gut healthy and happy. Chickpeas are also a rich source of folate and minerals for healthy collagen formation in the skin including iron, manganese, copper and zinc.

Image: white, purple and orange sweet potato tart

This tart pairs perfectly with the Caramelised Leek Sauce or Parsley Pesto recipes in The Eczema Detox book.

If you are following the FID (Food Intolerance Diagnosis program from The Eczema Detox ), or are highly sensitive to salicylates you can substitute sweet potato for peeled white potato.

If you are following the FID program you can try silken tofu instead of the cashew nuts (we have not tried this combination).

Any leftover vegetable slices can be placed on a tray with some oil and cooked in the oven into tasty vegetable 'chips'. lecker!

For the chickpea pastry

INGREDIENTS:

We used a quiche dish that measured 25cm by 25cm and serves 5-6 generous sized slices.

  • 1 1/2 cups of chickpea (ground besan) flour, plus some extra to flour a chopping board
  • 3/4 teaspoon of quality sea salt (use less if desired)
  • 1/4 cup of rice bran oil
  • 1/4 cup of chilled filtered water

METHODE:

Using a food processor, mix together the flour and salt. Then with the motor running, add the oil through the chute until the mixture resembles breadcrumbs.

Next add the water - enough to the make the dough slightly sticky (if you need more than 1/4 cup, add it one tablespoon at a time).

Using a rolling pin and some extra flour roll out the pastry in individual parts to about 3mm thick then place into your oiled dish, pressing each section together as pictured below. Beiseite legen.

For the creamy vegan sauce

INGREDIENTS:

  • 1/2 can white beans - drained and rinsed
  • 1/2 cup of soaked raw cashew nuts (must be raw and unsalted)
  • up to 1/2 teaspoon quality sea salt (I use 1/4 teaspoon)
  • 1.5-2 teaspoon of garlic powder
  • Optional: 1/4 teaspoon of citric acid or ascorbic acid
  • 2 tablespoons of chives
  • 3/4 cup of rice milk or cashew milk (or non-dairy milk of choice)

METHODE:

Place all ingredients in a Nutri-bullet or high powered blender and blend on high until combined (the mixture should resemble a thick cream). Taste and adjust if needed. Pour into a bowl and set aside.

For the vegetable spiral filling

INGREDIENTS:

  • 1/4 small leek (for the centre piece, optional)
  • 1 medium sweet potato (kumara)
  • 1 medium purple sweet potato
  • 1 medium white sweet potato
  • OR switch for other vegetables of choice such as carrot, white potato or cabbage
  • 1 small handful of chives
  • 1 small handful of parsley
  • One batch of 'creamy vegan sauce' (above)

METHODE:

Preheat the oven to 170°C (340°F).

Rinse your vegetables in water, peel the skin (and discard the skin). Then peel long strips of sweet potato (or other vegetables of choice) using a vegetable peeler. The size of the strips should be around the same height as your tart dish (about 2 cm) and the length of the vegetable.

Keep each vegetable in their same piles so you can create a lovely coloured pattern. You may not need the whole vegetable depending on your dish size, we peeled about 1/2 - 3/4 of each sweet potato (as pictured below).

Take your pastry dish and coat the base of the pastry with a generous layer of cream sauce with a spoon (this will help make it easier for the vegetables to stay in place). Pour the rest of the cream mixture into a bowl which you will use to dip your vegetable strips into.

For variation, we tried one tart with a slice of leek in the middle and the other without, (you can choose either as both worked well). Either place a slice of leek in the middle of the dish or you can begin your vegetable spirals (as pictured, see the non-leek version below).

Take one vegetable slice, dip it into some cream mixture and remove the excess, then roll it into a tight curl. Wrap a slice of the same coloured vegetable around your initial vegetable curl and continue with the same colour at least 6 times then place this in the middle of the dish into the cream sauce.

Continue dipping your vegetables and wrapping them around each other alternating the colours to create a beautiful pattern. If you are using a leek in the middle, wrap your vegetables around the leek using the same method as above.

Continue wrapping your vegetables around each other tightly until you reach the edge. Use a pastry brush to coat the top of the tart with a little extra cream sauce (so it does not dry out).

Place the tart in the oven and cook for about 1 hour (you may need to keep it in there for 10-15 minutes longer if the vegetables need some extra time to soften).

You want to ensure the base does not get too brown so cover the tart with foil if the base is cooking too quickly. We covered the pie for 3/4 of the time with foil to avoid burning.

If the vegetables are looking a little dry you can brush a little water or oil over the top (do not use too much oil, water is the best choice). Once the vegetables are soft, remove the dish and leave for at least 5 minutes before slicing.

Serve as a side dish with your meat or beans or take a slice for an easy work lunch (it is just as tasty cold).

Image: purple cabbage, carrot and sweet potato tart, with leek in the centre.

Produkte

At Eczema Life, we recommend nutritionist Karen Fischer's low food chemical program (The Eczema Detox) along with additive-free supplements for skin health and wellbeing. Click on the images to view more details:


Spiral Vegetable Tart with Creamy Vegan Sauce

Süßkartoffeln are rich in vitamin C, B vitamins, manganese, and beta-carotene which is an important antioxidant that can increase your skin's hydration and improve the health of your skin. Purple sweet potato is also high in anthocyanins, an antioxidant which is fantastic for fighting oxidative stress and inflammation in the body.

Kichererbsen are packed with protein and provide a great source of insoluble fibre which helps to keep your gut healthy and happy. Chickpeas are also a rich source of folate and minerals for healthy collagen formation in the skin including iron, manganese, copper and zinc.

Image: white, purple and orange sweet potato tart

This tart pairs perfectly with the Caramelised Leek Sauce or Parsley Pesto recipes in The Eczema Detox book.

If you are following the FID (Food Intolerance Diagnosis program from The Eczema Detox ), or are highly sensitive to salicylates you can substitute sweet potato for peeled white potato.

If you are following the FID program you can try silken tofu instead of the cashew nuts (we have not tried this combination).

Any leftover vegetable slices can be placed on a tray with some oil and cooked in the oven into tasty vegetable 'chips'. lecker!

For the chickpea pastry

INGREDIENTS:

We used a quiche dish that measured 25cm by 25cm and serves 5-6 generous sized slices.

  • 1 1/2 cups of chickpea (ground besan) flour, plus some extra to flour a chopping board
  • 3/4 teaspoon of quality sea salt (use less if desired)
  • 1/4 cup of rice bran oil
  • 1/4 cup of chilled filtered water

METHODE:

Using a food processor, mix together the flour and salt. Then with the motor running, add the oil through the chute until the mixture resembles breadcrumbs.

Next add the water - enough to the make the dough slightly sticky (if you need more than 1/4 cup, add it one tablespoon at a time).

Using a rolling pin and some extra flour roll out the pastry in individual parts to about 3mm thick then place into your oiled dish, pressing each section together as pictured below. Beiseite legen.

For the creamy vegan sauce

INGREDIENTS:

  • 1/2 can white beans - drained and rinsed
  • 1/2 cup of soaked raw cashew nuts (must be raw and unsalted)
  • up to 1/2 teaspoon quality sea salt (I use 1/4 teaspoon)
  • 1.5-2 teaspoon of garlic powder
  • Optional: 1/4 teaspoon of citric acid or ascorbic acid
  • 2 tablespoons of chives
  • 3/4 cup of rice milk or cashew milk (or non-dairy milk of choice)

METHODE:

Place all ingredients in a Nutri-bullet or high powered blender and blend on high until combined (the mixture should resemble a thick cream). Taste and adjust if needed. Pour into a bowl and set aside.

For the vegetable spiral filling

INGREDIENTS:

  • 1/4 small leek (for the centre piece, optional)
  • 1 medium sweet potato (kumara)
  • 1 medium purple sweet potato
  • 1 medium white sweet potato
  • OR switch for other vegetables of choice such as carrot, white potato or cabbage
  • 1 small handful of chives
  • 1 small handful of parsley
  • One batch of 'creamy vegan sauce' (above)

METHODE:

Preheat the oven to 170°C (340°F).

Rinse your vegetables in water, peel the skin (and discard the skin). Then peel long strips of sweet potato (or other vegetables of choice) using a vegetable peeler. The size of the strips should be around the same height as your tart dish (about 2 cm) and the length of the vegetable.

Keep each vegetable in their same piles so you can create a lovely coloured pattern. You may not need the whole vegetable depending on your dish size, we peeled about 1/2 - 3/4 of each sweet potato (as pictured below).

Take your pastry dish and coat the base of the pastry with a generous layer of cream sauce with a spoon (this will help make it easier for the vegetables to stay in place). Pour the rest of the cream mixture into a bowl which you will use to dip your vegetable strips into.

For variation, we tried one tart with a slice of leek in the middle and the other without, (you can choose either as both worked well). Either place a slice of leek in the middle of the dish or you can begin your vegetable spirals (as pictured, see the non-leek version below).

Take one vegetable slice, dip it into some cream mixture and remove the excess, then roll it into a tight curl. Wrap a slice of the same coloured vegetable around your initial vegetable curl and continue with the same colour at least 6 times then place this in the middle of the dish into the cream sauce.

Continue dipping your vegetables and wrapping them around each other alternating the colours to create a beautiful pattern. If you are using a leek in the middle, wrap your vegetables around the leek using the same method as above.

Continue wrapping your vegetables around each other tightly until you reach the edge. Use a pastry brush to coat the top of the tart with a little extra cream sauce (so it does not dry out).

Place the tart in the oven and cook for about 1 hour (you may need to keep it in there for 10-15 minutes longer if the vegetables need some extra time to soften).

You want to ensure the base does not get too brown so cover the tart with foil if the base is cooking too quickly. We covered the pie for 3/4 of the time with foil to avoid burning.

If the vegetables are looking a little dry you can brush a little water or oil over the top (do not use too much oil, water is the best choice). Once the vegetables are soft, remove the dish and leave for at least 5 minutes before slicing.

Serve as a side dish with your meat or beans or take a slice for an easy work lunch (it is just as tasty cold).

Image: purple cabbage, carrot and sweet potato tart, with leek in the centre.

Produkte

At Eczema Life, we recommend nutritionist Karen Fischer's low food chemical program (The Eczema Detox) along with additive-free supplements for skin health and wellbeing. Click on the images to view more details:


Spiral Vegetable Tart with Creamy Vegan Sauce

Süßkartoffeln are rich in vitamin C, B vitamins, manganese, and beta-carotene which is an important antioxidant that can increase your skin's hydration and improve the health of your skin. Purple sweet potato is also high in anthocyanins, an antioxidant which is fantastic for fighting oxidative stress and inflammation in the body.

Kichererbsen are packed with protein and provide a great source of insoluble fibre which helps to keep your gut healthy and happy. Chickpeas are also a rich source of folate and minerals for healthy collagen formation in the skin including iron, manganese, copper and zinc.

Image: white, purple and orange sweet potato tart

This tart pairs perfectly with the Caramelised Leek Sauce or Parsley Pesto recipes in The Eczema Detox book.

If you are following the FID (Food Intolerance Diagnosis program from The Eczema Detox ), or are highly sensitive to salicylates you can substitute sweet potato for peeled white potato.

If you are following the FID program you can try silken tofu instead of the cashew nuts (we have not tried this combination).

Any leftover vegetable slices can be placed on a tray with some oil and cooked in the oven into tasty vegetable 'chips'. lecker!

For the chickpea pastry

INGREDIENTS:

We used a quiche dish that measured 25cm by 25cm and serves 5-6 generous sized slices.

  • 1 1/2 cups of chickpea (ground besan) flour, plus some extra to flour a chopping board
  • 3/4 teaspoon of quality sea salt (use less if desired)
  • 1/4 cup of rice bran oil
  • 1/4 cup of chilled filtered water

METHODE:

Using a food processor, mix together the flour and salt. Then with the motor running, add the oil through the chute until the mixture resembles breadcrumbs.

Next add the water - enough to the make the dough slightly sticky (if you need more than 1/4 cup, add it one tablespoon at a time).

Using a rolling pin and some extra flour roll out the pastry in individual parts to about 3mm thick then place into your oiled dish, pressing each section together as pictured below. Beiseite legen.

For the creamy vegan sauce

INGREDIENTS:

  • 1/2 can white beans - drained and rinsed
  • 1/2 cup of soaked raw cashew nuts (must be raw and unsalted)
  • up to 1/2 teaspoon quality sea salt (I use 1/4 teaspoon)
  • 1.5-2 teaspoon of garlic powder
  • Optional: 1/4 teaspoon of citric acid or ascorbic acid
  • 2 tablespoons of chives
  • 3/4 cup of rice milk or cashew milk (or non-dairy milk of choice)

METHODE:

Place all ingredients in a Nutri-bullet or high powered blender and blend on high until combined (the mixture should resemble a thick cream). Taste and adjust if needed. Pour into a bowl and set aside.

For the vegetable spiral filling

INGREDIENTS:

  • 1/4 small leek (for the centre piece, optional)
  • 1 medium sweet potato (kumara)
  • 1 medium purple sweet potato
  • 1 medium white sweet potato
  • OR switch for other vegetables of choice such as carrot, white potato or cabbage
  • 1 small handful of chives
  • 1 small handful of parsley
  • One batch of 'creamy vegan sauce' (above)

METHODE:

Preheat the oven to 170°C (340°F).

Rinse your vegetables in water, peel the skin (and discard the skin). Then peel long strips of sweet potato (or other vegetables of choice) using a vegetable peeler. The size of the strips should be around the same height as your tart dish (about 2 cm) and the length of the vegetable.

Keep each vegetable in their same piles so you can create a lovely coloured pattern. You may not need the whole vegetable depending on your dish size, we peeled about 1/2 - 3/4 of each sweet potato (as pictured below).

Take your pastry dish and coat the base of the pastry with a generous layer of cream sauce with a spoon (this will help make it easier for the vegetables to stay in place). Pour the rest of the cream mixture into a bowl which you will use to dip your vegetable strips into.

For variation, we tried one tart with a slice of leek in the middle and the other without, (you can choose either as both worked well). Either place a slice of leek in the middle of the dish or you can begin your vegetable spirals (as pictured, see the non-leek version below).

Take one vegetable slice, dip it into some cream mixture and remove the excess, then roll it into a tight curl. Wrap a slice of the same coloured vegetable around your initial vegetable curl and continue with the same colour at least 6 times then place this in the middle of the dish into the cream sauce.

Continue dipping your vegetables and wrapping them around each other alternating the colours to create a beautiful pattern. If you are using a leek in the middle, wrap your vegetables around the leek using the same method as above.

Continue wrapping your vegetables around each other tightly until you reach the edge. Use a pastry brush to coat the top of the tart with a little extra cream sauce (so it does not dry out).

Place the tart in the oven and cook for about 1 hour (you may need to keep it in there for 10-15 minutes longer if the vegetables need some extra time to soften).

You want to ensure the base does not get too brown so cover the tart with foil if the base is cooking too quickly. We covered the pie for 3/4 of the time with foil to avoid burning.

If the vegetables are looking a little dry you can brush a little water or oil over the top (do not use too much oil, water is the best choice). Once the vegetables are soft, remove the dish and leave for at least 5 minutes before slicing.

Serve as a side dish with your meat or beans or take a slice for an easy work lunch (it is just as tasty cold).

Image: purple cabbage, carrot and sweet potato tart, with leek in the centre.

Produkte

At Eczema Life, we recommend nutritionist Karen Fischer's low food chemical program (The Eczema Detox) along with additive-free supplements for skin health and wellbeing. Click on the images to view more details: