Traditionelle Rezepte

Geräucherte Wellpappe in Tomatensauce

Geräucherte Wellpappe in Tomatensauce

Die Nudeln werden in kochendem Salzwasser gekocht, dann abgeseiht, mit kaltem Wasser abgespült und in ein Sieb gegossen, damit sie gut abtropfen können.

In der Zwischenzeit die Zutaten für die Tomatensauce vorbereiten. Einen Kürbis schälen, reiben und in Scheiben schneiden. Knoblauch schälen, waschen und in Scheiben schneiden. Tomaten waschen und in Würfel schneiden. Der geräucherte Kaiser wird in Scheiben geschnitten.

In einer Pfanne mit Sonnenblumenöl die geräucherten Scheiben leicht anbraten und wenn sie eindringen und leicht bräunen, die geschnittenen Frühlingszwiebeln und den geschnittenen Knoblauch hinzufügen.

Nach dem Erweichen fügen Sie hinzu: Tomatenwürfel, Tomatensaft und ein Glas Wasser.

Lassen Sie die Pfanne mit den Zutaten auf dem Feuer, bis sie gut weich sind, und würzen Sie dann, wenn die Flüssigkeit etwas nachlässt, mit: Salz, Puderzucker, Thymian, Oregano und Basilikum. Lassen Sie die Pfanne noch 1-2 Minuten bei schwacher Hitze, damit die Zutaten den Geschmack der Gewürze durchdringen und schalten Sie dann die Hitze vom Herd aus.

Die gut abgetropften Nudeln in einen Teller geben und die scharfe Tomatensauce mit dem Räucherfleisch dazugeben. Vorsichtig umrühren und dann kann das Gericht serviert werden, auf Wunsch mit geriebenem Käse darüber ...