Traditionelle Rezepte

Reife Äpfel mit Nüssen, Mandeln und Rosinen

Reife Äpfel mit Nüssen, Mandeln und Rosinen

Mandeln und Walnüsse zerdrücken, in eine Schüssel geben, Rosinen dazugeben, Zimt nach Geschmack, etwas Karamell + Vanille mahlen, dann alles gut vermischen :)

Wir waschen die Äpfel, entfernen den Rücken, fetten sie mit Butter ein, geben ein wenig hinein und füllen sie dann mit der obigen Mischung.

Die Äpfel in eine mit Butter gefettete Yennaschüssel geben und für ca. 40-45 Minuten in den Ofen schieben, bis die Äpfel weich sind.

Von den Äpfeln läuft etwas Saft ab, den wir vor dem Servieren mit einem Löffel darüber träufeln.

Für mein Bein habe ich einen Bratapfel, gut gekocht, mit 3 gesunden Esslöffel Frischkäse, Papat mit einem Poooftaaaaa gemischt !!! :))


Bratäpfel mit Nüssen und Rosinen – ein ganz einfaches Rezept, aber so lecker!

Reife Äpfel sind sehr einfach zuzubereiten. Mit Nüssen und Rosinen hätten wir sie nicht so lecker erwartet!

ZUTAT:

-Nüsse (wir haben Mandeln und Cashewnüsse verwendet)

ART DER ZUBEREITUNG:

1. Wählen Sie ungefähr gleich große Äpfel, da ihre Reifezeit von ihrer Größe abhängt. Waschen und trocknen Sie sie.

2. Entfernen Sie mit einem kleinen Messer etwa 1/3 der Rückseite jedes Apfels. Schneiden Sie dann eine dünne, runde Schicht aus dem Fruchtfleisch, sodass sie wie ein Trichter aussieht.

3. Legen Sie die Äpfel auf das mit Alufolie oder Backpapier ausgelegte Blech und lassen Sie zwischen ihnen Lücken.

4. Geben Sie in jeden Apfel einen Butterwürfel und einen Teelöffel Zucker. Wenn Äpfel sehr süß sind, dürfen Sie überhaupt keinen Zucker hinzufügen. Streuen Sie keinen Zucker auf die Alufolie oder das Backpapier, mit dem Sie das Blech belegt haben, da es sonst anbrennt.

5. Nüsse und Trockenfrüchte waschen und trocknen. Verbrühen Sie sie nicht, sondern waschen Sie sie einfach mit heißem Wasser ab und trocknen Sie sie mit Papiertüchern ab.

6. 2-3 Rosinen und 1-2 Preiselbeeren zu jedem Apfel geben und leicht andrücken. Trockenfrüchte sollten nicht die oberste Schicht der Füllung sein, da sie verbrennen, schwärzlich und bitter werden können.

7. Fügen Sie jedem Apfel ein paar Nüsse hinzu. Sie backen und werden knusprig.

8. Die Äpfel 15-25 Minuten (je nach Größe) im vorgeheizten Backofen auf 200 °C backen. Wenn Ihr Backofen Speisen schnell anbrennt, heizen Sie ihn auf 180 °C vor.

9. Die Äpfel etwas abkühlen lassen, dann auf einen Teller geben und servieren. Sie schmecken sowohl warm als auch kalt. Nachdem sie abgekühlt sind, können Sie sie mit Puderzucker bestreuen.

Reife Äpfel sind unglaublich lecker! Bereiten Sie sie zu und genießen Sie ihren wunderbaren Geschmack!


Das einfachste Herbstdessert: Reife Äpfel mit Brombeeren und Walnüssen

Rot, gelb, grün, süß, leicht säuerlich… die Marktstände sind in dieser Zeit voller Äpfel aller Art, oder?! Für alle Geschmäcker! Wenn sie also noch die Stars des Herbstes sind, wie wäre es mit einem leckeren und einfach zuzubereitenden Dessert? Hier ist ein schnelles Rezept für reife Äpfel mit Brombeeren und Walnüssen…
  • 4 Äpfel
  • 2 Esslöffel brauner Zucker
  • 2 Esslöffel Rosinen
  • 25 g Butter
  • 1 Esslöffel Zimt
  • 200 ml Apfelsirup
  • 1 Esslöffel Honig
  • 200 g mur
  • 50 g gehackte Mandeln

Einen Kürbis schälen, reiben und den Saft auspressen. Rosinen, Zucker, Butter und Zimt in einen Mixer geben und mischen. Diese Mischung wird zu den Äpfeln gegeben und der Apfelsirup und Honig werden darüber gegossen. Die gefüllten Äpfel auf ein Backblech legen und in den Ofen schieben. Nach 30 Minuten aus dem Ofen nehmen und die Mandeln und Brombeeren darüber geben.


Bratäpfel im Blätterteig

Dann schälen. Geben Sie die Äpfel in eine Schüssel mit Wasser, in die Sie den Saft einer Zitrone und ein paar Zitronenscheiben geben. Äpfel haben einen feinen Zitronengeschmack und oxidieren nicht.

In einem Teller Zucker mit Zimt mischen. Die Äpfel mit Zimtzucker bestreuen, bis sie mit einer Zuckerschicht bedeckt sind.

Füllen Sie das Innere des Merelo mit gemahlenen Walnüssen, Aprikosenmarmelade,
ein paar Rosinen, dann wieder Marmelade und Nüsse. Legen Sie einen Würfel darauf
Butter und etwas Zimt bestreuen.

Schneiden Sie ein Blatt Blätterteig in 4 gleiche Teile.

Falten Sie jeden Apfel und bedecken Sie ihn von allen Seiten gut.

Legen Sie die Äpfel in das Backblech auf Backpapier. Jeden Apfel gut mit Eigelb einfetten.

30 Minuten bei 200 Grad Celsius backen (oder nach
Anweisungen auf der Verpackung des Blätterteigs)

Mit Schokoladensirup garnieren und in Maßen servieren.

Videorezept ANWENDUNG IM BLATT untere:


Bratapfelkuchen mit Nüssen und Kernen

Ein ausgezeichnetes Dessert für Herbsttage und Winterferien
Lecker und einfach zuzubereiten.

Zutaten

  • 8 fest strukturierte Äpfel
  • 200 g einer Mischung aus Nüssen und Samen: Pistazien, Mandeln, Haselnüsse, Sesam, Cashewkerne
  • 4 Eier
  • 100 g gesalzene Butter
  • 100 g brauner Zucker
  • 200 g gemahlene Mandeln
  • 2 Esslöffel flüssiger Honig
  • 1 Spitze Zimtpulver

Zubereitungsart

Schritt 1: Eier mit Zimt, gemahlenen Mandeln, Zucker und Butter gut vermischen.

Schritt 2: Die Creme auf dem Boden einer großen Auflaufform verteilen.

Schritt 3: Äpfel vom mittleren Rücken schälen, aber nicht von der Schale. Legen Sie sie in die Pfanne und drücken Sie sie in die Mandelcreme.

Schritt 4: Die Walnussmischung zerdrücken und mit Honig mischen. Füllen Sie die Lücke in den Äpfeln und legen Sie sie darauf.

Schritt 5: Den Kuchen 40 Minuten im vorgeheizten Backofen bei 180 °C backen, bis die Äpfel weich werden und die Mandelcreme eine Kupferkruste bekommt.

Schritt 6: Servieren Sie den Kuchen warm mit Vanille-Frischkäse oder Vanille-Eis.


2. Ecler mit Johannisbrotschokolade und Nuss-Rosinen-Creme

Anregend und lecker, die Eclairs mit Johannisbrotschokolade und Walnuss-Rosinen-Creme werden sowohl von den Kleinen als auch von den Großen bevorzugt…

Für die Eclairs mit Schokolade und Nuss-Rosinen-Creme benötigen wir wie im vorherigen Eclaire-Rezept folgende Zutaten:

Füllung mit Nüssen und Rosinen (Kern aus 15-20 Nüssen und 250 g Rosinen werden zu einer feinen Paste vermengt)

Die Zuckerglasur wird aus Johannisbrot-Schokolade hergestellt (250 g Sojamilchpulver, 150 g Johannisbrotpulver, 100 g Rosinen, 100 ml Wasser - fein mischen, und wenn die Zusammensetzung zu dünn ist, etwas mehr Pulver hinzufügen. Mandeln erhalten durch Schleifen).


Äpfel - 95 Rezepte

Kochrezepte mit Äpfeln gebacken oder grün, im Ofen gekocht oder durch andere kulinarische Methoden.

Heute gibt es weltweit über 200 Apfelsorten, deren Früchte immer schöner und appetitlicher werden. Der Apfel ist das reichste Bouquet an visuellen, olfaktorischen und gustatorischen Reizen. Es hat jedoch auch viele ernährungsphysiologische Vorteile für den Menschen. Äpfel sind vor allem eine wichtige Quelle für Vitamin C. Ihr Gehalt an diesem Vitamin variiert von Sorte zu Sorte, zwischen 3 und 45 mg pro 100 g, da die Frucht in ihrer Entwicklung von mehr Licht profitiert hat. Das Vitamin konzentriert sich mehr in der Schale und knapp darunter.

Äpfel sind jedoch nicht die reichsten an Vitamin C. Andere grüne Früchte oder Gemüse haben mehr Spitzenplätze. Da Äpfel jedoch bis zum späten Frühjahr, wenn das Grün erscheint, als solche gelagert und verzehrt werden können, ist sie nach Zitrusfrüchten die wichtigste Nahrungsquelle, um den Körper mit Vitamin C zu versorgen.

Ob in Apfelkuchen, Kuchen, Kuchen oder roh gegessen, Apfel bleibt eine der beliebtesten Früchte.


Äpfel mit Äpfeln mit Sahne und Zimt

Die Herausforderung, aber die Mühe lohnt sich auf jeden Fall: reife Äpfel mit Sauerrahm und Zimtschimmel

Zutaten (für 6 Personen)

  • 3 bis 4 Blatt Gelatine
  • 180 ml Sahne
  • 60 g Zucker
  • 240 g Sauerrahm
  • 2 Esslöffel Rum
  • 2 Esslöffel Apfelsaft
  • 50 g Rosinen
  • 60 g Butter
  • 50 g Puderzucker
  • 1 Eigelb (S)
  • 45 g gemahlene Mandeln
  • 60 g Mehl
  • 3 Äpfel ("Boskoop" oder "Cox Orange")
  • 60 g Schokolade (bitter)
  • Zimt
  • 6 Halbkugeln (oder alternativ 6 Tassen)

Vorbereitung
Fertigstellen: Zuerst die Gelatine in Wasser einweichen. Jetzt ist die Sahne hart getroffen. Sobald die Gelatine eingeweicht ist, kann sie aus dem Wasser genommen und ausgepresst werden. Dann den Zucker zusammen mit ca. 60 Gramm Sahne erhitzen und die Gelatine darin auflösen. Restliche Sahne einrühren. Zum Schluss wird die Creme hervorgehoben. Legen Sie den Tisch in die Formen, lassen Sie sie stehen und stellen Sie sie für mindestens zwei Stunden in den Kühlschrank. Den Rum mit dem Apfelsaft aufkochen und die Rosinen einweichen. Butter, Eigelb, Mehl, Puderzucker und Mandeln in eine separate Schüssel geben und alles zu einem glatten Teig verrühren. Den Teig in Frischhaltefolie wickeln und 30 Minuten abkühlen lassen. Den Backofen auf 180 Grad (Umluft) vorheizen. Rollen Sie den Teig etwa einen halben Zoll dick aus und schneiden Sie Kreise im Durchmesser der Halbkugeln. Die Teigstücke ca. 12 Minuten goldbraun backen.
Für reife Äpfel: Gewaschene Honige werden halbiert, das Kerngehäuse entfernt und mit der Vorderseite nach unten in die falsche Auflaufform gelegt. Nun müssen reife Äpfel etwa 20 Minuten bei etwa 180 Grad kochen.
Zur Dekoration: Die Schokolade schmelzen und die Mischung in einen kleinen Beutel füllen. Auf ein Backblech kleine Zweige streuen und im Kühlschrank begraben lassen.
Wenn die reifen Äpfel fertig sind, werden sie auf Tellern verteilt und jeweils mit ein paar Rumrosinen gefüllt. Dann einen runden Keks darauf legen und die Aussaat-Schandmousse auf die Kekse legen. Zum Schluss den Schokoladenzweig hineingeben und mit etwas Zimt bestäuben.