Traditionelle Rezepte

Diese All-Business-Class-Fluggesellschaft bietet Menüs von einem renommierten Koch

Diese All-Business-Class-Fluggesellschaft bietet Menüs von einem renommierten Koch

Sie werden nicht das Bedürfnis verspüren, Passagiere der First oder Business Class von Ihrem beengten Platz auf Sitz 37C aus böse anzustarren, wenn Sie mit . fliegen La Compagnie, eine Boutique Französisch Fluggesellschaft mit 100 Prozent Sitzen und Services in der Business Class.

Anbieten von Routen von New York City zu Paris und London mit ein paar Abflügen pro Woche, die jungen Fluggesellschaft verwandelte seine Boeing 757-Flotte in 74 geräumige Liegesitze in einer Zwei-zu-Zwei-Anordnung, die alle in einer beruhigenden Farbpalette in Weiß, Grau und Himmelblau gehalten sind.

Und an Annehmlichkeiten wird nicht gespart: Caudalie-Reiseset-Taschen, Steckdosen im Sitz, antiallergene Kissen und Decken sowie Samsung Galaxy-Tablets mit vorinstallierten Filmen, Musikkanälen und Fernsehprogrammen sind im Flugpreis enthalten.

Der gehobene Anspruch wird durch das von Christophe Langree, dem preisgekrönten ehemaligen Küchenchef des Hôtel de Matignon in Paris (Wohnsitz des französischen Premierministers) zusammengestellte Flugmenü, das den Passagieren einen Vorgeschmack auf französisch inspirierte Gourmetgerichte bietet, erhöht. Das Menü ist auf jede spezifische Route zugeschnitten, wie zum Beispiel gebratener Thunfisch und Chili-Limetten-Butter auf der Fahrt von London nach New York und Rindfleischauflauf mit Nuggets von Foie gras, Gänsestopfleber, Stopfleber bei Paris-Abflügen. Ihre „Weinkeller“-Auswahl bietet vier verschiedene Schlückchen von Piper-Heidsieck Cuvée Brut zu einem Sauternes, und alle zusätzlichen alkoholfreien und alkoholischen Getränke sind kostenlos.

Das vielleicht verlockendste Merkmal von La Compagnie ist seine Preisspanne: Ein Hin- und Rückflugticket kann Sie 1.800 Dollar kosten, nur ein paar hundert Dollar mehr als viele Economy-Sitze in großen Fluggesellschaften und möglicherweise weniger während der vielen Verkaufs- und Werbeaktionen.

Wie schneidet La Compagnie ab? Für den Anfang ist es vielleicht eines der besten Schnäppchen im Airline-Geschäft; ein wahrhaft luxuriöses Erlebnis ohne die exorbitanten Kosten. Der Premium-Zugang zur Flughafenlounge ist im Preis inbegriffen, und die massierenden Liegesitze des Flugzeugs, der fabelhafte Service und der reibungslose Ein- und Ausstiegsprozess sind sehr lobenswert. Es gibt jedoch ein paar Pannen: La Compagnie hat eine Erfolgsbilanz für größere Verzögerungen und das Essen, obwohl es gut ist, hätte auf der Strecke von New York nach London besser sein können, insbesondere mit einem angesehenen Koch. Außerdem war die Benutzererfahrung des Samsung Galaxy-Tablets oft klobig, da einige Passagiere (wie ich) die Flugbegleiter rufen mussten, damit das Tablet ordnungsgemäß funktioniert. Dies sind alles kleinere Beschwerden im Vergleich zum Gesamtbild: Wenn Sie bereit sind, etwas mehr für Komfort und Service jenseits der Economy nach London und Paris auszugeben, ist La Compagnie eine gute Wahl, um in sehr erschwinglichem Luxus zu fliegen.


Air France stellt 2019 ihre neuen Signature-Gerichte auf der Speisekarte vor

Als Botschafter der gehobenen französischen Küche vertraut Air France das ganze Jahr über seine Menüs La Première und Business Class renommierten Köchen an. In Zusammenarbeit mit dem Servair Culinary Studio begrüßt das Unternehmen dieses Jahr zwei neue französische Sterneköche, Andrée Rosier und Emmanuel Renaut. Alle talentierten Köche, die mit Air France zusammenarbeiten, sind somit an der Gestaltung der Menüs, der Produktauswahl und der Kreation von Gourmetgerichten beteiligt, die Sie in der Luft, auf Flügen ab Paris und zahlreichen Flughäfen weltweit genießen können.

Hochkarätiges Essen beim Abflug von Paris

Von Juli bis Oktober 2019, Regis Marcon, legendärer französischer Koch, bietet eine Auswahl an Gourmet-Kreationen. Von seinen Kollegen anerkannt – Bocuse d’Or im Jahr 1995 – und von Kritikern mit 3 Michelin-Sternen gelobt – verkörpert Régis Marcon einen anderen Zweig der französischen Gastronomie. Mehr als nur ein Stil oder eine Epoche, zwischen Ardèche und Auvergne, symbolisiert seine Küche die Natur und erzählt eine Geschichte.

Von November 2019 bis Februar 2020 erstmals Emmanuel Renaut wird Gerichte für das La Première-Menü von Air France kreieren. Der mit dem Titel Meilleur Ouvrier de France ausgezeichnete Drei-Sterne-Koch Emmanuel Renaut gehört zu einer neuen Generation von Köchen, die die savoyische Küche neu erfinden. Seine raffinierte, lebendige und farbenfrohe Küche bietet überraschende und harmonische Kompositionen.

Von Juli bis Oktober 2019, savoyischer Koch, Guy Martin, ein wegweisender Koch seiner Generation, verwöhnt die Kunden in der Business-Kabine mit seinen Gourmet-Kreationen. Seine mit zwei Michelin-Sternen ausgezeichnete Küche hat viele überraschende Quellen – Erinnerungen an Reisen, Farben, Gerüche, Empfindungen und Emotionen, die ihn dazu inspiriert haben, klassische Rezepte zu kreieren, aber auch kreative und glückliche mit guten Geschmackskombinationen und delikaten Aromen.

Von November bis Februar 2020 vertraut Air France ihr Business Class-Menü an Andrée Rosier zum ersten Mal. Als erste Köchin, die 2007 mit dem Titel Meilleur ouvrier de France ausgezeichnet wurde und mit einem Michelin-Stern ausgezeichnet wurde, verleiht Andrée Rosier einer authentischen Küche, die die Essenz des Geschmacks offenbart, ihre persönliche Note. Ihre innovative Küche basiert auf der baskischen Kultur, die von frischen saisonalen Produkten dominiert wird.

Seit diesem Sommer hat Air France die Zusammenarbeit mit Köchen in der Business Class erweitert, die nun alle à la carte Gerichte* unterzeichnen.

Eine Gourmet-Eskapade bei der Abfahrt von internationalen Bahnhöfen

Bei der Abreise aus Tokio, Shanghai, New York und seit kurzem auch Los Angeles konnten die Kunden von La Première Gerichte genießen, die vom Küchenchef signiert wurden Jean-François Rouquette, aus der Region Aveyron in Frankreich. Er kreiert eine authentische und moderne Küche im Sinne seines Park Hyatt Paris-Vendôme-Restaurants, das im Gault&Millau-Führer mit einem Michelin-Stern und 4 Hauben ausgezeichnet wurde.

Ab September 2019 können Air France Business-Kunden bei Abflügen von 15 US-amerikanischen und kanadischen Zielen neue Gerichte genießen, die von . kreiert wurden Daniel Rose, ein amerikanischer Sternekoch mit einer Vorliebe für die französische Küche.

Bei der Abreise aus Singapur der französische Koch mit zwei Michelin-Sternen Julien Royer entwirft ein maßgeschneidertes Menü für die La Première- und Business-Kunden von Air France. Wie in Singapur bietet der Küchenchef eine kosmopolitische Küche mit sorgfältig ausgewählten saisonalen Produkten.

Beim Abflug von Pointe-à-Pitre, Fort-de-France und Cayenne vertraut Air France dem Chef Marcel Ravin mit dem Design des kreolischen Gerichts für seine Business- und Premium Economy-Menüs. Der Küchenchef kombiniert mediterrane und kreolische Produkte mit Kreativität und Initiative. Ausgezeichnet mit einem Michelin-Stern arbeitet er nun in seiner Heimat Martinique, um sein Know-how und seine Erfahrung an die Jugend seiner Insel weiterzugeben.

Bei der Abreise von Réunion können Business- und Premium Economy-Kunden ein vom Küchenchef kreiertes Menü genießen Benoît Vantaux. Benoît Vantaux wurde in Limoges geboren, nachdem er Réunion seit mehr als zwanzig Jahren als seine Heimat angenommen hatte. Seine gastronomische Weltküche vereint die Aromen seiner Reisen und gastronomischen Erfahrungen.

Auf Flügen nach Seoul die Gerichte des koreanischen Kochs Jung-Junge Kim für Business-Class-Kunden sind eine Einführung in die Geschmacksvielfalt der asiatischen Küche. Youn-Young Kim stammt aus Südkorea und wuchs in einer Familie von Feinschmeckern auf. Der Küchenchef bietet eine Auswahl an abwechslungsreichen und ausgewogenen saisonalen Gerichten, die auf subtile Weise Aromen des Ostens und des Westens vereinen.

*Angebot auf Flügen zu allen Langstreckenzielen und bestimmten Mittelstreckenzielen verfügbar. Auf Flügen nach Asien bietet Air France zusätzlich zu den Spezialitäten der Köche in der Business Class ein asiatisches Gericht an.


Air France stellt 2019 ihre neuen Signature-Gerichte auf der Speisekarte vor

Als Botschafter der gehobenen französischen Küche vertraut Air France das ganze Jahr über seine Menüs La Première und Business Class renommierten Köchen an. In Zusammenarbeit mit dem Servair Culinary Studio begrüßt das Unternehmen dieses Jahr zwei neue französische Sterneköche, Andrée Rosier und Emmanuel Renaut. Alle talentierten Köche, die mit Air France zusammenarbeiten, sind somit an der Gestaltung der Menüs, der Produktauswahl und der Kreation von Gourmetgerichten beteiligt, die Sie in der Luft, auf Flügen ab Paris und zahlreichen Flughäfen weltweit genießen können.

Hochkarätiges Essen beim Abflug von Paris

Von Juli bis Oktober 2019, Regis Marcon, legendärer französischer Koch, bietet eine Auswahl an Gourmet-Kreationen. Von seinen Kollegen anerkannt – Bocuse d’Or im Jahr 1995 – und von Kritikern mit 3 Michelin-Sternen gelobt – verkörpert Régis Marcon einen anderen Zweig der französischen Gastronomie. Mehr als nur ein Stil oder eine Epoche, zwischen Ardèche und Auvergne, symbolisiert seine Küche die Natur und erzählt eine Geschichte.

Von November 2019 bis Februar 2020 erstmals Emmanuel Renaut wird Gerichte für das La Première-Menü von Air France kreieren. Der mit dem Titel Meilleur Ouvrier de France ausgezeichnete Drei-Sterne-Koch Emmanuel Renaut gehört zu einer neuen Generation von Köchen, die die savoyische Küche neu erfinden. Seine raffinierte, lebendige und farbenfrohe Küche bietet überraschende und harmonische Kompositionen.

Von Juli bis Oktober 2019, savoyischer Koch, Guy Martin, ein wegweisender Koch seiner Generation, verwöhnt die Kunden in der Business-Kabine mit seinen Gourmet-Kreationen. Seine mit zwei Michelin-Sternen ausgezeichnete Küche hat viele überraschende Quellen – Erinnerungen an Reisen, Farben, Gerüche, Empfindungen und Emotionen, die ihn dazu inspiriert haben, klassische Rezepte zu kreieren, aber auch kreative und glückliche mit guten Geschmackskombinationen und delikaten Aromen.

Von November bis Februar 2020 vertraut Air France ihr Business Class-Menü an Andrée Rosier zum ersten Mal. Als erste Köchin, die 2007 mit dem Titel Meilleur ouvrier de France ausgezeichnet wurde und mit einem Michelin-Stern ausgezeichnet wurde, verleiht Andrée Rosier einer authentischen Küche, die die Essenz des Geschmacks offenbart, ihre persönliche Note. Ihre innovative Küche basiert auf der baskischen Kultur, die von frischen saisonalen Produkten dominiert wird.

Seit diesem Sommer hat Air France die Zusammenarbeit mit Köchen in der Business Class erweitert, die nun alle à la carte Gerichte* unterzeichnen.

Eine Gourmet-Eskapade bei der Abfahrt von internationalen Bahnhöfen

Bei der Abreise aus Tokio, Shanghai, New York und seit kurzem auch Los Angeles konnten die Kunden von La Première Gerichte genießen, die vom Küchenchef signiert wurden Jean-François Rouquette, aus der Region Aveyron in Frankreich. Er kreiert eine authentische und moderne Küche im Sinne seines Park Hyatt Paris-Vendôme-Restaurants, das im Gault&Millau-Führer mit einem Michelin-Stern und 4 Hauben ausgezeichnet wurde.

Ab September 2019 können Air France Business-Kunden bei Abflügen von 15 US-amerikanischen und kanadischen Zielen neue Gerichte genießen, die von . kreiert wurden Daniel Rose, ein amerikanischer Sternekoch mit einer Vorliebe für die französische Küche.

Bei der Abreise aus Singapur der französische Koch mit zwei Michelin-Sternen Julien Royer entwirft ein maßgeschneidertes Menü für die La Première- und Business-Kunden von Air France. Wie in Singapur bietet der Küchenchef eine kosmopolitische Küche mit sorgfältig ausgewählten saisonalen Produkten.

Beim Abflug von Pointe-à-Pitre, Fort-de-France und Cayenne vertraut Air France dem Chef Marcel Ravin mit dem Design des kreolischen Gerichts für seine Business- und Premium Economy-Menüs. Der Küchenchef kombiniert mediterrane und kreolische Produkte mit Kreativität und Initiative. Ausgezeichnet mit einem Michelin-Stern arbeitet er nun in seiner Heimat Martinique, um sein Know-how und seine Erfahrung an die Jugend seiner Insel weiterzugeben.

Bei der Abreise von Réunion können Business- und Premium Economy-Kunden ein vom Küchenchef kreiertes Menü genießen Benoît Vantaux. Benoît Vantaux wurde in Limoges geboren, nachdem er Réunion seit mehr als zwanzig Jahren als seine Heimat angenommen hatte. Seine gastronomische Weltküche vereint die Aromen seiner Reisen und gastronomischen Erfahrungen.

Auf Flügen nach Seoul die Gerichte des koreanischen Kochs Jung-Junge Kim für Business-Class-Kunden sind eine Einführung in die Geschmacksvielfalt der asiatischen Küche. Youn-Young Kim stammt aus Südkorea und wuchs in einer Familie von Feinschmeckern auf. Der Küchenchef bietet eine Auswahl an abwechslungsreichen und ausgewogenen saisonalen Gerichten, die auf subtile Weise Aromen des Ostens und des Westens vereinen.

*Angebot auf Flügen zu allen Langstreckenzielen und bestimmten Mittelstreckenzielen verfügbar. Auf Flügen nach Asien bietet Air France zusätzlich zu den Spezialitäten der Köche in der Business Class ein asiatisches Gericht an.


Air France stellt 2019 ihre neuen Signature-Gerichte auf der Speisekarte vor

Als Botschafter der gehobenen französischen Küche vertraut Air France das ganze Jahr über seine Menüs La Première und Business Class renommierten Köchen an. In Zusammenarbeit mit dem Servair Culinary Studio begrüßt das Unternehmen dieses Jahr zwei neue französische Sterneköche, Andrée Rosier und Emmanuel Renaut. Alle talentierten Köche, die mit Air France zusammenarbeiten, sind somit an der Gestaltung der Menüs, der Produktauswahl und der Kreation von Gourmetgerichten beteiligt, die Sie in der Luft, auf Flügen ab Paris und zahlreichen Flughäfen weltweit genießen können.

Hochkarätiges Essen beim Abflug von Paris

Von Juli bis Oktober 2019, Regis Marcon, legendärer französischer Koch, bietet eine Auswahl an Gourmet-Kreationen. Von seinen Kollegen anerkannt – Bocuse d’Or im Jahr 1995 – und von Kritikern mit 3 Michelin-Sternen gelobt – verkörpert Régis Marcon einen anderen Zweig der französischen Gastronomie. Mehr als nur ein Stil oder eine Epoche, zwischen Ardèche und Auvergne, symbolisiert seine Küche die Natur und erzählt eine Geschichte.

Von November 2019 bis Februar 2020 erstmals Emmanuel Renaut wird Gerichte für das La Première-Menü von Air France kreieren. Der mit dem Titel Meilleur Ouvrier de France ausgezeichnete Drei-Sterne-Koch Emmanuel Renaut gehört zu einer neuen Generation von Köchen, die die savoyische Küche neu erfinden. Seine raffinierte, lebendige und farbenfrohe Küche bietet überraschende und harmonische Kompositionen.

Von Juli bis Oktober 2019, savoyischer Koch, Guy Martin, ein wegweisender Koch seiner Generation, verwöhnt die Kunden in der Business-Kabine mit seinen Gourmet-Kreationen. Seine mit zwei Michelin-Sternen ausgezeichnete Küche hat viele überraschende Quellen – Erinnerungen an Reisen, Farben, Gerüche, Empfindungen und Emotionen, die ihn dazu inspiriert haben, klassische Rezepte zu kreieren, aber auch kreative und glückliche mit guten Geschmackskombinationen und delikaten Aromen.

Von November bis Februar 2020 vertraut Air France ihr Business Class-Menü an Andrée Rosier zum ersten Mal. Als erste Köchin, die 2007 mit dem Titel Meilleur ouvrier de France ausgezeichnet wurde und mit einem Michelin-Stern ausgezeichnet wurde, verleiht Andrée Rosier einer authentischen Küche, die die Essenz des Geschmacks offenbart, ihre persönliche Note. Ihre innovative Küche basiert auf der baskischen Kultur, die von frischen saisonalen Produkten dominiert wird.

Seit diesem Sommer hat Air France die Zusammenarbeit mit Köchen in der Business Class erweitert, die nun alle à la carte Gerichte* unterzeichnen.

Eine Gourmet-Eskapade bei der Abfahrt von internationalen Bahnhöfen

Bei der Abreise aus Tokio, Shanghai, New York und seit kurzem auch Los Angeles konnten die Kunden von La Première Gerichte genießen, die vom Küchenchef signiert wurden Jean-François Rouquette, aus der Region Aveyron in Frankreich. Er kreiert eine authentische und moderne Küche im Sinne seines Park Hyatt Paris-Vendôme-Restaurants, das im Gault&Millau-Führer mit einem Michelin-Stern und 4 Hauben ausgezeichnet wurde.

Ab September 2019 können Air France Business-Kunden bei Abflügen von 15 US-amerikanischen und kanadischen Zielen neue Gerichte genießen, die von . kreiert wurden Daniel Rose, ein amerikanischer Sternekoch mit einer Vorliebe für die französische Küche.

Bei der Abreise aus Singapur der französische Koch mit zwei Michelin-Sternen Julien Royer entwirft ein maßgeschneidertes Menü für die La Première- und Business-Kunden von Air France. Wie in Singapur bietet der Küchenchef eine kosmopolitische Küche mit sorgfältig ausgewählten saisonalen Produkten.

Beim Abflug von Pointe-à-Pitre, Fort-de-France und Cayenne vertraut Air France dem Chef Marcel Ravin mit dem Design des kreolischen Gerichts für seine Business- und Premium Economy-Menüs. Der Küchenchef kombiniert mediterrane und kreolische Produkte mit Kreativität und Initiative. Ausgezeichnet mit einem Michelin-Stern arbeitet er nun in seiner Heimat Martinique, um sein Know-how und seine Erfahrung an die Jugend seiner Insel weiterzugeben.

Bei der Abreise von Réunion können Business- und Premium Economy-Kunden ein vom Küchenchef kreiertes Menü genießen Benoît Vantaux. Benoît Vantaux wurde in Limoges geboren, nachdem er Réunion seit mehr als zwanzig Jahren als seine Heimat angenommen hatte. Seine gastronomische Weltküche vereint die Aromen seiner Reisen und gastronomischen Erfahrungen.

Auf Flügen nach Seoul die Gerichte des koreanischen Kochs Jung-Junge Kim für Business-Class-Kunden sind eine Einführung in die Geschmacksvielfalt der asiatischen Küche. Youn-Young Kim stammt aus Südkorea und wuchs in einer Familie von Feinschmeckern auf. Der Küchenchef bietet eine Auswahl an abwechslungsreichen und ausgewogenen saisonalen Gerichten, die auf subtile Weise Aromen des Ostens und des Westens vereinen.

*Angebot auf Flügen zu allen Langstreckenzielen und bestimmten Mittelstreckenzielen verfügbar. Auf Flügen nach Asien bietet Air France zusätzlich zu den Spezialitäten der Köche in der Business Class ein asiatisches Gericht an.


Air France stellt 2019 ihre neuen Signature-Gerichte auf der Speisekarte vor

Als Botschafter der gehobenen französischen Küche vertraut Air France das ganze Jahr über seine Menüs La Première und Business Class renommierten Köchen an. In Zusammenarbeit mit dem Servair Culinary Studio begrüßt das Unternehmen dieses Jahr zwei neue französische Sterneköche, Andrée Rosier und Emmanuel Renaut. Alle talentierten Köche, die mit Air France zusammenarbeiten, sind somit an der Gestaltung der Menüs, der Produktauswahl und der Kreation von Gourmetgerichten beteiligt, die Sie in der Luft, auf Flügen ab Paris und zahlreichen Flughäfen weltweit genießen können.

Hochkarätiges Essen beim Abflug von Paris

Von Juli bis Oktober 2019, Regis Marcon, legendärer französischer Koch, bietet eine Auswahl an Gourmet-Kreationen. Von seinen Kollegen anerkannt – Bocuse d’Or im Jahr 1995 – und von Kritikern mit 3 Michelin-Sternen gelobt – verkörpert Régis Marcon einen anderen Zweig der französischen Gastronomie. Mehr als nur ein Stil oder eine Epoche, zwischen Ardèche und Auvergne, symbolisiert seine Küche die Natur und erzählt eine Geschichte.

Von November 2019 bis Februar 2020 erstmals Emmanuel Renaut wird Gerichte für das La Première-Menü von Air France kreieren. Der mit dem Titel Meilleur Ouvrier de France ausgezeichnete Drei-Sterne-Koch Emmanuel Renaut gehört zu einer neuen Generation von Köchen, die die savoyische Küche neu erfinden. Seine raffinierte, lebendige und farbenfrohe Küche bietet überraschende und harmonische Kompositionen.

Von Juli bis Oktober 2019, savoyischer Koch, Guy Martin, ein wegweisender Koch seiner Generation, verwöhnt die Kunden in der Business-Kabine mit seinen Gourmet-Kreationen. Seine mit zwei Michelin-Sternen ausgezeichnete Küche hat viele überraschende Quellen – Erinnerungen an Reisen, Farben, Gerüche, Empfindungen und Emotionen, die ihn dazu inspiriert haben, klassische Rezepte zu kreieren, aber auch kreative und glückliche mit guten Geschmackskombinationen und delikaten Aromen.

Von November bis Februar 2020 vertraut Air France ihr Business Class-Menü an Andrée Rosier zum ersten Mal. Als erste Köchin, die 2007 mit dem Titel Meilleur ouvrier de France ausgezeichnet wurde und mit einem Michelin-Stern ausgezeichnet wurde, verleiht Andrée Rosier einer authentischen Küche, die die Essenz des Geschmacks offenbart, ihre persönliche Note. Ihre innovative Küche basiert auf der baskischen Kultur, die von frischen saisonalen Produkten dominiert wird.

Seit diesem Sommer hat Air France die Zusammenarbeit mit Köchen in der Business Class erweitert, die nun alle à la carte Gerichte* unterzeichnen.

Eine Gourmet-Eskapade bei der Abfahrt von internationalen Bahnhöfen

Bei der Abreise aus Tokio, Shanghai, New York und seit kurzem auch Los Angeles konnten die Kunden von La Première Gerichte genießen, die vom Küchenchef signiert wurden Jean-François Rouquette, aus der Region Aveyron in Frankreich. Er kreiert eine authentische und moderne Küche im Sinne seines Park Hyatt Paris-Vendôme-Restaurants, das im Gault&Millau-Führer mit einem Michelin-Stern und 4 Hauben ausgezeichnet wurde.

Ab September 2019 können Air France Business-Kunden bei Abflügen von 15 US-amerikanischen und kanadischen Zielen neue Gerichte genießen, die von . kreiert wurden Daniel Rose, ein amerikanischer Sternekoch mit einer Vorliebe für die französische Küche.

Bei der Abreise aus Singapur der französische Koch mit zwei Michelin-Sternen Julien Royer entwirft ein maßgeschneidertes Menü für die La Première- und Business-Kunden von Air France. Wie in Singapur bietet der Küchenchef eine kosmopolitische Küche mit sorgfältig ausgewählten saisonalen Produkten.

Beim Abflug von Pointe-à-Pitre, Fort-de-France und Cayenne vertraut Air France dem Chef Marcel Ravin mit dem Design des kreolischen Gerichts für seine Business- und Premium Economy-Menüs. Der Küchenchef kombiniert mediterrane und kreolische Produkte mit Kreativität und Initiative. Ausgezeichnet mit einem Michelin-Stern arbeitet er nun in seiner Heimat Martinique, um sein Know-how und seine Erfahrung an die Jugend seiner Insel weiterzugeben.

Bei der Abreise von Réunion können Business- und Premium Economy-Kunden ein vom Küchenchef kreiertes Menü genießen Benoît Vantaux. Benoît Vantaux wurde in Limoges geboren, nachdem er Réunion seit mehr als zwanzig Jahren als seine Heimat angenommen hatte. Seine gastronomische Weltküche vereint die Aromen seiner Reisen und gastronomischen Erfahrungen.

Auf Flügen nach Seoul die Gerichte des koreanischen Kochs Jung-Junge Kim für Business-Class-Kunden sind eine Einführung in die Geschmacksvielfalt der asiatischen Küche. Youn-Young Kim stammt aus Südkorea und wuchs in einer Familie von Feinschmeckern auf. Der Küchenchef bietet eine Auswahl an abwechslungsreichen und ausgewogenen saisonalen Gerichten, die auf subtile Weise Aromen des Ostens und des Westens vereinen.

*Angebot auf Flügen zu allen Langstreckenzielen und bestimmten Mittelstreckenzielen verfügbar. Auf Flügen nach Asien bietet Air France zusätzlich zu den Spezialitäten der Köche in der Business Class ein asiatisches Gericht an.


Air France stellt 2019 ihre neuen Signature-Gerichte auf der Speisekarte vor

Als Botschafter der gehobenen französischen Küche vertraut Air France das ganze Jahr über seine Menüs La Première und Business Class renommierten Köchen an. In Zusammenarbeit mit dem Servair Culinary Studio begrüßt das Unternehmen dieses Jahr zwei neue französische Sterneköche, Andrée Rosier und Emmanuel Renaut. Alle talentierten Köche, die mit Air France zusammenarbeiten, sind somit an der Gestaltung der Menüs, der Produktauswahl und der Kreation von Gourmetgerichten beteiligt, die Sie in der Luft, auf Flügen ab Paris und zahlreichen Flughäfen weltweit genießen können.

Hochkarätiges Essen beim Abflug von Paris

Von Juli bis Oktober 2019, Regis Marcon, legendärer französischer Koch, bietet eine Auswahl an Gourmet-Kreationen. Von seinen Kollegen anerkannt – Bocuse d’Or im Jahr 1995 – und von Kritikern mit 3 Michelin-Sternen gelobt – verkörpert Régis Marcon einen anderen Zweig der französischen Gastronomie. Mehr als nur ein Stil oder eine Epoche, zwischen Ardèche und Auvergne, symbolisiert seine Küche die Natur und erzählt eine Geschichte.

Von November 2019 bis Februar 2020 erstmals Emmanuel Renaut wird Gerichte für das La Première-Menü von Air France kreieren. Der mit dem Titel Meilleur Ouvrier de France ausgezeichnete Drei-Sterne-Koch Emmanuel Renaut gehört zu einer neuen Generation von Köchen, die die savoyische Küche neu erfinden. Seine raffinierte, lebendige und farbenfrohe Küche bietet überraschende und harmonische Kompositionen.

Von Juli bis Oktober 2019, savoyischer Koch, Guy Martin, ein wegweisender Koch seiner Generation, verwöhnt die Kunden in der Business-Kabine mit seinen Gourmet-Kreationen. Seine mit zwei Michelin-Sternen ausgezeichnete Küche hat viele überraschende Quellen – Erinnerungen an Reisen, Farben, Gerüche, Empfindungen und Emotionen, die ihn dazu inspiriert haben, klassische Rezepte zu kreieren, aber auch kreative und glückliche mit guten Geschmackskombinationen und delikaten Aromen.

Von November bis Februar 2020 vertraut Air France ihr Business Class-Menü an Andrée Rosier zum ersten Mal. Als erste Köchin, die 2007 mit dem Titel Meilleur ouvrier de France ausgezeichnet wurde und mit einem Michelin-Stern ausgezeichnet wurde, verleiht Andrée Rosier einer authentischen Küche, die die Essenz des Geschmacks offenbart, ihre persönliche Note. Ihre innovative Küche basiert auf der baskischen Kultur, die von frischen saisonalen Produkten dominiert wird.

Seit diesem Sommer hat Air France die Zusammenarbeit mit Köchen in der Business Class erweitert, die nun alle à la carte Gerichte* unterzeichnen.

Eine Gourmet-Eskapade bei der Abfahrt von internationalen Bahnhöfen

Bei der Abreise aus Tokio, Shanghai, New York und seit kurzem auch Los Angeles konnten die Kunden von La Première Gerichte genießen, die vom Küchenchef signiert wurden Jean-François Rouquette, aus der Region Aveyron in Frankreich. Er kreiert eine authentische und moderne Küche im Sinne seines Park Hyatt Paris-Vendôme-Restaurants, das im Gault&Millau-Führer mit einem Michelin-Stern und 4 Hauben ausgezeichnet wurde.

Ab September 2019 können Air France Business-Kunden bei Abflügen von 15 US-amerikanischen und kanadischen Zielen neue Gerichte genießen, die von . kreiert wurden Daniel Rose, ein amerikanischer Sternekoch mit einer Vorliebe für die französische Küche.

Bei der Abreise aus Singapur der französische Koch mit zwei Michelin-Sternen Julien Royer entwirft ein maßgeschneidertes Menü für die La Première- und Business-Kunden von Air France. Wie in Singapur bietet der Küchenchef eine kosmopolitische Küche mit sorgfältig ausgewählten saisonalen Produkten.

Beim Abflug von Pointe-à-Pitre, Fort-de-France und Cayenne vertraut Air France dem Chef Marcel Ravin mit dem Design des kreolischen Gerichts für seine Business- und Premium Economy-Menüs. Der Küchenchef kombiniert mediterrane und kreolische Produkte mit Kreativität und Initiative. Ausgezeichnet mit einem Michelin-Stern arbeitet er nun in seiner Heimat Martinique, um sein Know-how und seine Erfahrung an die Jugend seiner Insel weiterzugeben.

Bei der Abreise von Réunion können Business- und Premium Economy-Kunden ein vom Küchenchef kreiertes Menü genießen Benoît Vantaux. Benoît Vantaux wurde in Limoges geboren, nachdem er Réunion seit mehr als zwanzig Jahren als seine Heimat angenommen hatte. Seine gastronomische Weltküche vereint die Aromen seiner Reisen und gastronomischen Erfahrungen.

Auf Flügen nach Seoul die Gerichte des koreanischen Kochs Jung-Junge Kim für Business-Class-Kunden sind eine Einführung in die Geschmacksvielfalt der asiatischen Küche. Youn-Young Kim stammt aus Südkorea und wuchs in einer Familie von Feinschmeckern auf. Der Küchenchef bietet eine Auswahl an abwechslungsreichen und ausgewogenen saisonalen Gerichten, die auf subtile Weise Aromen des Ostens und des Westens vereinen.

*Angebot auf Flügen zu allen Langstreckenzielen und bestimmten Mittelstreckenzielen verfügbar. Auf Flügen nach Asien bietet Air France zusätzlich zu den Spezialitäten der Köche in der Business Class ein asiatisches Gericht an.


Air France stellt 2019 ihre neuen Signature-Gerichte auf der Speisekarte vor

Als Botschafter der gehobenen französischen Küche vertraut Air France das ganze Jahr über seine Menüs La Première und Business Class renommierten Köchen an. In Zusammenarbeit mit dem Servair Culinary Studio begrüßt das Unternehmen dieses Jahr zwei neue französische Sterneköche, Andrée Rosier und Emmanuel Renaut. Alle talentierten Köche, die mit Air France zusammenarbeiten, sind somit an der Gestaltung der Menüs, der Produktauswahl und der Kreation von Gourmetgerichten beteiligt, die Sie in der Luft, auf Flügen ab Paris und zahlreichen Flughäfen weltweit genießen können.

Hochkarätiges Essen beim Abflug von Paris

Von Juli bis Oktober 2019, Regis Marcon, legendärer französischer Koch, bietet eine Auswahl an Gourmet-Kreationen. Von seinen Kollegen anerkannt – Bocuse d’Or im Jahr 1995 – und von Kritikern mit 3 Michelin-Sternen gelobt – verkörpert Régis Marcon einen anderen Zweig der französischen Gastronomie. Mehr als nur ein Stil oder eine Epoche, zwischen Ardèche und Auvergne, symbolisiert seine Küche die Natur und erzählt eine Geschichte.

Von November 2019 bis Februar 2020 erstmals Emmanuel Renaut wird Gerichte für das La Première-Menü von Air France kreieren. Der mit dem Titel Meilleur Ouvrier de France ausgezeichnete Drei-Sterne-Koch Emmanuel Renaut gehört zu einer neuen Generation von Köchen, die die savoyische Küche neu erfinden. Seine raffinierte, lebendige und farbenfrohe Küche bietet überraschende und harmonische Kompositionen.

Von Juli bis Oktober 2019, savoyischer Koch, Guy Martin, ein wegweisender Koch seiner Generation, verwöhnt die Kunden in der Business-Kabine mit seinen Gourmet-Kreationen. Seine mit zwei Michelin-Sternen ausgezeichnete Küche hat viele überraschende Quellen – Erinnerungen an Reisen, Farben, Gerüche, Empfindungen und Emotionen, die ihn dazu inspiriert haben, klassische Rezepte zu kreieren, aber auch kreative und glückliche mit guten Geschmackskombinationen und delikaten Aromen.

Von November bis Februar 2020 vertraut Air France ihr Business Class-Menü an Andrée Rosier zum ersten Mal. Als erste Köchin, die 2007 mit dem Titel Meilleur ouvrier de France ausgezeichnet wurde und mit einem Michelin-Stern ausgezeichnet wurde, verleiht Andrée Rosier einer authentischen Küche, die die Essenz des Geschmacks offenbart, ihre persönliche Note. Ihre innovative Küche basiert auf der baskischen Kultur, die von frischen saisonalen Produkten dominiert wird.

Seit diesem Sommer hat Air France die Zusammenarbeit mit Köchen in der Business Class erweitert, die nun alle à la carte Gerichte* unterzeichnen.

Eine Gourmet-Eskapade bei der Abfahrt von internationalen Bahnhöfen

Bei der Abreise aus Tokio, Shanghai, New York und seit kurzem auch Los Angeles konnten die Kunden von La Première Gerichte genießen, die vom Küchenchef signiert wurden Jean-François Rouquette, aus der Region Aveyron in Frankreich. Er kreiert eine authentische und moderne Küche im Sinne seines Park Hyatt Paris-Vendôme-Restaurants, das im Gault&Millau-Führer mit einem Michelin-Stern und 4 Hauben ausgezeichnet wurde.

Ab September 2019 können Air France Business-Kunden bei Abflügen von 15 US-amerikanischen und kanadischen Zielen neue Gerichte genießen, die von . kreiert wurden Daniel Rose, ein amerikanischer Sternekoch mit einer Vorliebe für die französische Küche.

Bei der Abreise aus Singapur der französische Koch mit zwei Michelin-Sternen Julien Royer entwirft ein maßgeschneidertes Menü für die La Première- und Business-Kunden von Air France. Wie in Singapur bietet der Küchenchef eine kosmopolitische Küche mit sorgfältig ausgewählten saisonalen Produkten.

Beim Abflug von Pointe-à-Pitre, Fort-de-France und Cayenne vertraut Air France dem Chef Marcel Ravin mit dem Design des kreolischen Gerichts für seine Business- und Premium Economy-Menüs. Der Küchenchef kombiniert mediterrane und kreolische Produkte mit Kreativität und Initiative. Ausgezeichnet mit einem Michelin-Stern arbeitet er nun in seiner Heimat Martinique, um sein Know-how und seine Erfahrung an die Jugend seiner Insel weiterzugeben.

Bei der Abreise von Réunion können Business- und Premium Economy-Kunden ein vom Küchenchef kreiertes Menü genießen Benoît Vantaux. Benoît Vantaux wurde in Limoges geboren, nachdem er Réunion seit mehr als zwanzig Jahren als seine Heimat angenommen hatte. Seine gastronomische Weltküche vereint die Aromen seiner Reisen und gastronomischen Erfahrungen.

Auf Flügen nach Seoul die Gerichte des koreanischen Kochs Jung-Junge Kim für Business-Class-Kunden sind eine Einführung in die Geschmacksvielfalt der asiatischen Küche. Youn-Young Kim stammt aus Südkorea und wuchs in einer Familie von Feinschmeckern auf. Der Küchenchef bietet eine Auswahl an abwechslungsreichen und ausgewogenen saisonalen Gerichten, die auf subtile Weise Aromen des Ostens und des Westens vereinen.

*Offer available on flights to all long-haul destinations and certain medium-haul destinations. On flights to Asia, Air France offers an Asian dish in addition to the chefs’ signature dishes in Business class.


Air France unveils its new signature dishes on the menu in 2019

As an ambassador of fine French cuisine, all year round, Air France entrusts its La Première and Business class menus to renowned chefs. In collaboration with the Servair Culinary Studio, this year the company welcomes two new French Michelin-starred chefs, Andrée Rosier and Emmanuel Renaut. All the talented chefs working with Air France thus take part in the design of menus, the choice of products and the creation of gourmet dishes to be enjoyed in the sky, on flights departing from Paris and numerous airports worldwide.

High-flying dining on departure from Paris

From July to October 2019, Régis Marcon, legendary French chef, is offering a choice of gourmet creations. Recognized by his peers – Bocuse d’Or in 1995 – and acclaimed by critics with 3 Michelin stars – Régis Marcon embodies a different branch of French gastronomy. More than just a style or an era, between Ardèche and Auvergne, his cuisine symbolizes nature and tells a story.

From November 2019 to February 2020, for the first time, Emmanuel Renaut will be creating dishes for Air France’s La Première menu. Awarded the title of meilleur ouvrier de France, triple-starred chef Emmanuel Renaut belongs to a new generation of chefs who are reinventing Savoyard cuisine. His refined, vibrant and colourful cuisine features surprising and harmonious compositions.

From July to October 2019, Savoyard chef, Guy Martin, a groundbreaking chef of his generation, treats customers in the Business cabin to his gourmet creations. Awarded two Michelin stars, his cuisine has multiple and surprising sources – memories of trips, colours, smells, sensations and emotions, which have inspired him to create classical recipes and also creative and happy ones with good taste combinations and delicate flavours.

From November to February 2020, Air France will entrust its Business class menu to Andrée Rosier for the first time. The first female chef to be awarded the title of Meilleur ouvrier de France in 2007 and a Michelin-starred chef, Andrée Rosier imposes her personal touch on an authentic cuisine that reveals the essence of taste. Her innovative cuisine is based on Basque culture, predominated by fresh seasonal produce.

Since this summer, Air France has extended its collaboration with chefs in Business class, who now sign all the à la carte dishes*.

A gourmet escapade on departure from international stations

On departure from Tokyo, Shanghai, New York and more recently Los Angeles, La Première customers have been able to enjoy dishes signed by chef Jean-François Rouquette, from the Aveyron region of France. He creates an authentic and contemporary cuisine, in the spirit of his Park Hyatt Paris-Vendôme restaurant awarded a Michelin star and 4 toques in the Gault&Millau guide.

Starting next September 2019, on departure from 15 US and Canadian destinations, Air France Business customers will be able to enjoy new dishes created by Daniel Rose, an American Michelin-starred chef with a love for French cuisine.

On departure from Singapore, the French chef with two Michelin stars Julien Royer designs a tailor-made menu for Air France’s La Première and Business customers. Like Singapore, the chef offers a cosmopolitan cuisine, with carefully selected seasonal products.

On departure from Pointe-à-Pitre, Fort-de-France and Cayenne, Air France is entrusting chef Marcel Ravin with the design of the Creole dish for its Business and Premium Economy menus. The chef combines Mediterranean and Creole products with creativity and initiative. Awarded a Michelin star, he is now working in his native Martinique to pass on his know-how and experience to the young people of his island.

On departure from Réunion, Business and Premium Economy customers can enjoy a menu created by chef Benoît Vantaux. Having adopted Réunion as his home for more than twenty years, Benoît Vantaux was born in Limoges. His gastronomic world cuisine blends flavours from his travels and gastronomic experiences.

On flights to Seoul, the dishes created by Korean chef Youn-Young Kim for Business class customers are an introduction to the wealth of flavous that make up Asian cuisine. Originating from South Korea, Youn-Young Kim grew up in a family of fine food lovers. The chef proposes a range of diverse and balanced seasonal dishes that subtly blend flavours of the East and West.

*Offer available on flights to all long-haul destinations and certain medium-haul destinations. On flights to Asia, Air France offers an Asian dish in addition to the chefs’ signature dishes in Business class.


Air France unveils its new signature dishes on the menu in 2019

As an ambassador of fine French cuisine, all year round, Air France entrusts its La Première and Business class menus to renowned chefs. In collaboration with the Servair Culinary Studio, this year the company welcomes two new French Michelin-starred chefs, Andrée Rosier and Emmanuel Renaut. All the talented chefs working with Air France thus take part in the design of menus, the choice of products and the creation of gourmet dishes to be enjoyed in the sky, on flights departing from Paris and numerous airports worldwide.

High-flying dining on departure from Paris

From July to October 2019, Régis Marcon, legendary French chef, is offering a choice of gourmet creations. Recognized by his peers – Bocuse d’Or in 1995 – and acclaimed by critics with 3 Michelin stars – Régis Marcon embodies a different branch of French gastronomy. More than just a style or an era, between Ardèche and Auvergne, his cuisine symbolizes nature and tells a story.

From November 2019 to February 2020, for the first time, Emmanuel Renaut will be creating dishes for Air France’s La Première menu. Awarded the title of meilleur ouvrier de France, triple-starred chef Emmanuel Renaut belongs to a new generation of chefs who are reinventing Savoyard cuisine. His refined, vibrant and colourful cuisine features surprising and harmonious compositions.

From July to October 2019, Savoyard chef, Guy Martin, a groundbreaking chef of his generation, treats customers in the Business cabin to his gourmet creations. Awarded two Michelin stars, his cuisine has multiple and surprising sources – memories of trips, colours, smells, sensations and emotions, which have inspired him to create classical recipes and also creative and happy ones with good taste combinations and delicate flavours.

From November to February 2020, Air France will entrust its Business class menu to Andrée Rosier for the first time. The first female chef to be awarded the title of Meilleur ouvrier de France in 2007 and a Michelin-starred chef, Andrée Rosier imposes her personal touch on an authentic cuisine that reveals the essence of taste. Her innovative cuisine is based on Basque culture, predominated by fresh seasonal produce.

Since this summer, Air France has extended its collaboration with chefs in Business class, who now sign all the à la carte dishes*.

A gourmet escapade on departure from international stations

On departure from Tokyo, Shanghai, New York and more recently Los Angeles, La Première customers have been able to enjoy dishes signed by chef Jean-François Rouquette, from the Aveyron region of France. He creates an authentic and contemporary cuisine, in the spirit of his Park Hyatt Paris-Vendôme restaurant awarded a Michelin star and 4 toques in the Gault&Millau guide.

Starting next September 2019, on departure from 15 US and Canadian destinations, Air France Business customers will be able to enjoy new dishes created by Daniel Rose, an American Michelin-starred chef with a love for French cuisine.

On departure from Singapore, the French chef with two Michelin stars Julien Royer designs a tailor-made menu for Air France’s La Première and Business customers. Like Singapore, the chef offers a cosmopolitan cuisine, with carefully selected seasonal products.

On departure from Pointe-à-Pitre, Fort-de-France and Cayenne, Air France is entrusting chef Marcel Ravin with the design of the Creole dish for its Business and Premium Economy menus. The chef combines Mediterranean and Creole products with creativity and initiative. Awarded a Michelin star, he is now working in his native Martinique to pass on his know-how and experience to the young people of his island.

On departure from Réunion, Business and Premium Economy customers can enjoy a menu created by chef Benoît Vantaux. Having adopted Réunion as his home for more than twenty years, Benoît Vantaux was born in Limoges. His gastronomic world cuisine blends flavours from his travels and gastronomic experiences.

On flights to Seoul, the dishes created by Korean chef Youn-Young Kim for Business class customers are an introduction to the wealth of flavous that make up Asian cuisine. Originating from South Korea, Youn-Young Kim grew up in a family of fine food lovers. The chef proposes a range of diverse and balanced seasonal dishes that subtly blend flavours of the East and West.

*Offer available on flights to all long-haul destinations and certain medium-haul destinations. On flights to Asia, Air France offers an Asian dish in addition to the chefs’ signature dishes in Business class.


Air France unveils its new signature dishes on the menu in 2019

As an ambassador of fine French cuisine, all year round, Air France entrusts its La Première and Business class menus to renowned chefs. In collaboration with the Servair Culinary Studio, this year the company welcomes two new French Michelin-starred chefs, Andrée Rosier and Emmanuel Renaut. All the talented chefs working with Air France thus take part in the design of menus, the choice of products and the creation of gourmet dishes to be enjoyed in the sky, on flights departing from Paris and numerous airports worldwide.

High-flying dining on departure from Paris

From July to October 2019, Régis Marcon, legendary French chef, is offering a choice of gourmet creations. Recognized by his peers – Bocuse d’Or in 1995 – and acclaimed by critics with 3 Michelin stars – Régis Marcon embodies a different branch of French gastronomy. More than just a style or an era, between Ardèche and Auvergne, his cuisine symbolizes nature and tells a story.

From November 2019 to February 2020, for the first time, Emmanuel Renaut will be creating dishes for Air France’s La Première menu. Awarded the title of meilleur ouvrier de France, triple-starred chef Emmanuel Renaut belongs to a new generation of chefs who are reinventing Savoyard cuisine. His refined, vibrant and colourful cuisine features surprising and harmonious compositions.

From July to October 2019, Savoyard chef, Guy Martin, a groundbreaking chef of his generation, treats customers in the Business cabin to his gourmet creations. Awarded two Michelin stars, his cuisine has multiple and surprising sources – memories of trips, colours, smells, sensations and emotions, which have inspired him to create classical recipes and also creative and happy ones with good taste combinations and delicate flavours.

From November to February 2020, Air France will entrust its Business class menu to Andrée Rosier for the first time. The first female chef to be awarded the title of Meilleur ouvrier de France in 2007 and a Michelin-starred chef, Andrée Rosier imposes her personal touch on an authentic cuisine that reveals the essence of taste. Her innovative cuisine is based on Basque culture, predominated by fresh seasonal produce.

Since this summer, Air France has extended its collaboration with chefs in Business class, who now sign all the à la carte dishes*.

A gourmet escapade on departure from international stations

On departure from Tokyo, Shanghai, New York and more recently Los Angeles, La Première customers have been able to enjoy dishes signed by chef Jean-François Rouquette, from the Aveyron region of France. He creates an authentic and contemporary cuisine, in the spirit of his Park Hyatt Paris-Vendôme restaurant awarded a Michelin star and 4 toques in the Gault&Millau guide.

Starting next September 2019, on departure from 15 US and Canadian destinations, Air France Business customers will be able to enjoy new dishes created by Daniel Rose, an American Michelin-starred chef with a love for French cuisine.

On departure from Singapore, the French chef with two Michelin stars Julien Royer designs a tailor-made menu for Air France’s La Première and Business customers. Like Singapore, the chef offers a cosmopolitan cuisine, with carefully selected seasonal products.

On departure from Pointe-à-Pitre, Fort-de-France and Cayenne, Air France is entrusting chef Marcel Ravin with the design of the Creole dish for its Business and Premium Economy menus. The chef combines Mediterranean and Creole products with creativity and initiative. Awarded a Michelin star, he is now working in his native Martinique to pass on his know-how and experience to the young people of his island.

On departure from Réunion, Business and Premium Economy customers can enjoy a menu created by chef Benoît Vantaux. Having adopted Réunion as his home for more than twenty years, Benoît Vantaux was born in Limoges. His gastronomic world cuisine blends flavours from his travels and gastronomic experiences.

On flights to Seoul, the dishes created by Korean chef Youn-Young Kim for Business class customers are an introduction to the wealth of flavous that make up Asian cuisine. Originating from South Korea, Youn-Young Kim grew up in a family of fine food lovers. The chef proposes a range of diverse and balanced seasonal dishes that subtly blend flavours of the East and West.

*Offer available on flights to all long-haul destinations and certain medium-haul destinations. On flights to Asia, Air France offers an Asian dish in addition to the chefs’ signature dishes in Business class.


Air France unveils its new signature dishes on the menu in 2019

As an ambassador of fine French cuisine, all year round, Air France entrusts its La Première and Business class menus to renowned chefs. In collaboration with the Servair Culinary Studio, this year the company welcomes two new French Michelin-starred chefs, Andrée Rosier and Emmanuel Renaut. All the talented chefs working with Air France thus take part in the design of menus, the choice of products and the creation of gourmet dishes to be enjoyed in the sky, on flights departing from Paris and numerous airports worldwide.

High-flying dining on departure from Paris

From July to October 2019, Régis Marcon, legendary French chef, is offering a choice of gourmet creations. Recognized by his peers – Bocuse d’Or in 1995 – and acclaimed by critics with 3 Michelin stars – Régis Marcon embodies a different branch of French gastronomy. More than just a style or an era, between Ardèche and Auvergne, his cuisine symbolizes nature and tells a story.

From November 2019 to February 2020, for the first time, Emmanuel Renaut will be creating dishes for Air France’s La Première menu. Awarded the title of meilleur ouvrier de France, triple-starred chef Emmanuel Renaut belongs to a new generation of chefs who are reinventing Savoyard cuisine. His refined, vibrant and colourful cuisine features surprising and harmonious compositions.

From July to October 2019, Savoyard chef, Guy Martin, a groundbreaking chef of his generation, treats customers in the Business cabin to his gourmet creations. Awarded two Michelin stars, his cuisine has multiple and surprising sources – memories of trips, colours, smells, sensations and emotions, which have inspired him to create classical recipes and also creative and happy ones with good taste combinations and delicate flavours.

From November to February 2020, Air France will entrust its Business class menu to Andrée Rosier for the first time. The first female chef to be awarded the title of Meilleur ouvrier de France in 2007 and a Michelin-starred chef, Andrée Rosier imposes her personal touch on an authentic cuisine that reveals the essence of taste. Her innovative cuisine is based on Basque culture, predominated by fresh seasonal produce.

Since this summer, Air France has extended its collaboration with chefs in Business class, who now sign all the à la carte dishes*.

A gourmet escapade on departure from international stations

On departure from Tokyo, Shanghai, New York and more recently Los Angeles, La Première customers have been able to enjoy dishes signed by chef Jean-François Rouquette, from the Aveyron region of France. He creates an authentic and contemporary cuisine, in the spirit of his Park Hyatt Paris-Vendôme restaurant awarded a Michelin star and 4 toques in the Gault&Millau guide.

Starting next September 2019, on departure from 15 US and Canadian destinations, Air France Business customers will be able to enjoy new dishes created by Daniel Rose, an American Michelin-starred chef with a love for French cuisine.

On departure from Singapore, the French chef with two Michelin stars Julien Royer designs a tailor-made menu for Air France’s La Première and Business customers. Like Singapore, the chef offers a cosmopolitan cuisine, with carefully selected seasonal products.

On departure from Pointe-à-Pitre, Fort-de-France and Cayenne, Air France is entrusting chef Marcel Ravin with the design of the Creole dish for its Business and Premium Economy menus. The chef combines Mediterranean and Creole products with creativity and initiative. Awarded a Michelin star, he is now working in his native Martinique to pass on his know-how and experience to the young people of his island.

On departure from Réunion, Business and Premium Economy customers can enjoy a menu created by chef Benoît Vantaux. Having adopted Réunion as his home for more than twenty years, Benoît Vantaux was born in Limoges. His gastronomic world cuisine blends flavours from his travels and gastronomic experiences.

On flights to Seoul, the dishes created by Korean chef Youn-Young Kim for Business class customers are an introduction to the wealth of flavous that make up Asian cuisine. Originating from South Korea, Youn-Young Kim grew up in a family of fine food lovers. The chef proposes a range of diverse and balanced seasonal dishes that subtly blend flavours of the East and West.

*Offer available on flights to all long-haul destinations and certain medium-haul destinations. On flights to Asia, Air France offers an Asian dish in addition to the chefs’ signature dishes in Business class.