Traditionelle Rezepte

Was zu tun ist, wenn Sie zu früh für ein Date sind

Was zu tun ist, wenn Sie zu früh für ein Date sind

Sie planen, Ihr Date um 19:00 Uhr in einem Restaurant zu treffen, und trotz aller Bemühungen, sich Zeit zu nehmen, um sich fertig zu machen, schaffen Sie es immer noch, um 18:48 Uhr anzukommen. Das sind 12 ganze Minuten, die Sie töten müssen, bevor Ihr Date ankommt, 12 Minuten, die sich wahrscheinlich eher wie 20 anfühlen werden, weil Sie leicht nervös und nervös sind und ständig auf Ihre Uhr schauen.

Wie verstreichen Sie also die Zeit vor dem Datum und vor allem wo?

1. Du machst eine zusätzliche Schleife um den Block

Vorteile: Je nachdem, wie langsam Sie gehen, kann dies einen guten Teil Ihrer Verzögerungszeit in Anspruch nehmen. Ein flotter Spaziergang wird Ihnen helfen, einige Ihrer Nervosität loszuwerden, und die Landschaft könnte Sie von den Gedanken an Ihr bevorstehendes Meeting ablenken. Wenn Sie Glück haben, ist Ihr Date bereits da, wenn Sie zum Treffpunkt zurückkehren.

Nachteile: Was ist, wenn Sie um die Ecke biegen und Ihr Date in die entgegengesetzte Richtung treffen und sich dann entweder umdrehen und mit ihnen zurückgehen müssen oder so tun, als würden Sie sie nicht sehen, weitergehen und dann eine Ausrede finden, wo Sie? ging? Was ist, wenn der Spaziergang länger dauert als befürchtet und Sie tatsächlich zu spät zum Date kommen?

2. Sie warten vor dem Restaurant

Vorteile: Sie können Ihre Sonnenbrille aufsetzen, sich an die Wand lehnen und super cool aussehen. Sie können telefonieren, wenn Sie möchten. Ihr Date wird Sie sofort sehen, sodass Sie ihn oder sie nicht ungeschickt anhalten müssen, wenn sie das Restaurant betreten und sich nach Ihnen umsehen.

Nachteile: Es ist schwer, nicht das Gefühl zu haben, herumzulungern. Die Leute im Restaurant/Café werden Ihnen neugierige Blicke zuwerfen. Es ist peinlich, wenn Sie versehentlich Ihr Date näher kommen sehen, aber sie sind immer noch ein paar Blocks entfernt, also müssen Sie nur seltsam lächeln und beobachten, wie sie auf Sie zukommen, an Zebrastreifen usw. anhalten.

3. Du wartest an der Bar

Vorteile: Gute Gelegenheit, ein beeindruckendes Getränk zu bestellen. Alleine in einer Bar zu sitzen hat etwas sexy. Sie können ein Gespräch mit dem Barkeeper oder den Leuten neben Ihnen beginnen, damit Ihr Date sieht, wie leicht und beliebt Sie sind.

Nachteile: Jedes Mal, wenn du hörst, wie sich die Tür öffnet, den Hals verrenkst oder noch schlimmer, mit dem Rücken zur Tür zu sitzen, damit sich dein Date an dich heranschleicht. Es ist schwer, eine gute Haltung einzunehmen und auf einem Barhocker nicht schlaff auszusehen. Es ist schwer, nicht impulsiv dein Telefon herauszunehmen und jedem, den du kennst, neurotisch eine SMS zu schreiben, nur um etwas zu tun.

4. Du wartest am Tisch

Vorteile: Sie können sich hinsetzen und die Speisekarte sorgfältig prüfen, ohne durch Smalltalk abgelenkt zu werden. Vielleicht bringen sie dir Brot? Sie können Ihrem Date eine SMS schreiben, damit sie genau wissen, wohin sie gehen müssen. ("Ich sitze am Tisch am Fenster und esse Brot.")

Nachteile: Stehen Sie, um sie zu begrüßen, wenn sie ankommen, oder bleiben Sie sitzen? Das ist schwer zu navigieren. Die anderen Gäste begutachten Sie und sind genauso gespannt auf Ihr Date wie Sie. Es ist peinlich, wenn dein Date auftaucht und du das ganze Brot gegessen hast.

Sag uns: Wo wartest du auf dein Date?

— Chiara Atik, Wie wäre es mit uns?


Alles, was Sie über "Caspering" wissen müssen, The Friendly Way To Ghost

Ghosting oder nicht Ghosting, das ist eine der Fragen. Die andere ist natürlich, warum zum Teufel ist diese Person, mit der ich zusammen war, verschwunden wie eine Reese in voller Größe in einem Süßes oder Saures? Ghosting ist leider eine Realität der Partnersuche im Zeitalter von Smartphones und DMs, und es kann Ihren Geist wirklich ins Trudeln bringen. Manchmal ist es notwendig (die Person, die du geisterst, ist ein Widerling) und manchmal ist es einfach unhöflich (du hast viel geredet, du hattest ein paar nette Dates, dann antwortest du einfach ohne Erklärung.) Da der wilde Westen des Internet-Datings scheint um nur wilder zu werden, wissen Sie, dass es einen höflicheren Weg gibt, Geister zu sein, als einfach vom Angesicht der Erde / der Telefonlandschaft abzufallen. Es heißt Caspering, eine Hommage an den beliebtesten, gutmütigen Cartoon-Geist aller. Zum größten Teil hat es nur damit zu tun, freundlich zu kommunizieren, wo man sich befindet – was für alle eine gute Praxis ist.

"Menschen Geister aus Angst, Angst, Angst, jemanden zu verletzen, Angst vor Konflikten, Angst, dass sie dem "Druck" erliegen und ja zu einem anderen Date sagen, das sie nicht wollen. [Vielleicht] können sie sich nicht darum kümmern, oder sie sind narzisstisch und kümmern sich nicht darum, oder sie denken nicht, dass es wichtig ist, weil sie die Person nicht wirklich kennen. Es kann einer dieser Gründe sein“, sagt Dr. Ramani Durvasula, Psychologe und Professor für Psychologie an der California State University in Los Angeles, zu Bustle. Auch wenn das Desinteresse einer anderen Person weh tun könnte, versuche es nicht persönlich zu nehmen, wenn es dir passiert. Aber es zeigt, dass es wichtig ist, auch bei diesen lockeren Begegnungen auf die Gefühle der Menschen Rücksicht zu nehmen.

Die Etikette eines freundlichen Geisterbildes hängt von Höflichkeit und Besitz ab, sagt Durvasula.

„Aus Angst, jemanden ‚zu beleidigen‘ oder zu verletzen, entscheiden sich die Leute stattdessen, sie zu verwirren. Ich bin mir nicht sicher, was schlimmer ist», sagt Durvasula. „Wenn du auf freundliche Weise Geister werden willst, ist der beste Weg, dies zu tun, einfach ein letztes Mal zu sagen: ‚Es war schön, dich kennenzulernen. Hoffe, das Leben behandelt dich gut“, oder so ähnlich. Stellen Sie sicher, dass es eine Endgültigkeit hat und nicht zu weiterem Engagement einlädt."

Und in dieser Zeit, in der so viel Kommunikation online stattfindet, sei mutig, wenn du jemanden persönlich getroffen hast, und sage tatsächlich etwas, das der Person sagt, dass du nicht mehr daran interessiert bist, etwas zu verfolgen, sagt Durvasula. Wünsche ihnen gute Besserung!

Sie können freundlich sein, während Sie sagen, wie Sie sich fühlen. Auch wenn es viele verschiedene Gründe gibt, warum man Geister werden könnte, hat es meistens damit zu tun, dass man es einfach nicht fühlt oder nicht bereit für etwas besonders Beständiges ist. Alles gut. Sagen Sie es einer Katze einfach! Es muss kein Tagebucheintrag sein, sondern nur eine Erklärung der Klarheit.

„Es ist wichtig zu erkennen, dass wir alle auf beiden Seiten der Ablehnung oder Ablehnung eines anderen stehen. Passen Sie in diesem Sinne Ihren Ansatz an, wie Sie behandelt werden möchten“, sagt die Psychotherapeutin Becky Paulits, LCSW, zu Bustle. Paulits sagt, es gibt ein paar Dinge, die Sie tun können, um den Prozess zu mildern.

"Wenn Sie nicht mit jemandem in Kontakt bleiben möchten, verlängern Sie Ihre Reaktionszeit, damit ihr Verstand Ihr Interesse in Frage stellt und die Tatsache verarbeitet, dass Sie möglicherweise nicht interessiert sind", sagt Paulits. „Dann lass sie einfach, dass du dich nicht für sie interessierst, sondern die Zeit, die du zusammen verbracht hast, zu schätzen weißt. Ihnen viel Glück auf ihrer Dating-Reise zu wünschen, bedeutet das Ende der Kommunikation." Von da an, wenn Sie nicht in Kontakt bleiben möchten, antworten Sie in Zukunft nicht mehr.

Respektvoll, ehrlich und klar zu sein ist der richtige Weg. (Abgesehen davon, wenn jemand gruselig ist oder Sie sich in irgendeiner Weise unsicher fühlt, ist Ghosting A-OK, es werden keine Fragen gestellt.)

Psychotherapeutin Amanda Stemen, MS, LCSW, Schöpferin und Inhaberin von FUNdaMENTAL Growth Mindfulness, erzählt Bustle etwas Ähnliches.

"Wir schulden technisch gesehen niemandem etwas, obwohl ich zustimmen würde, dass es höflich ist, sie wissen zu lassen, dass Sie es nicht mehr sind, solange sich die Person, mit der Sie sich treffen, nicht beleidigend oder bedrohlich ist daran interessiert, mit ihnen auszugehen oder irgendeine Art von Interaktion mit ihnen zu haben", sagt Stemen. Sie können das in einer Form sagen, die sich für Sie authentisch anfühlt.

"Das Ausmaß, in dem Sie die Gründe erläutern, hängt davon ab, wie tief Ihre Beziehung zu jemandem ist, aber wenn Sie keine ernsthafte Beziehung mit ihm haben, reicht es aus, ihm einfach zu sagen, dass Sie nicht mehr ausgehen möchten", sagte Stemen sagt. Danach müssen Sie nicht mehr antworten. Sie respektieren deine Grenzen zu diesem Zeitpunkt nicht und du musst niemanden in unserem Leben haben, von dem du nicht das Gefühl hast, dass es einen Mehrwert bringt.

Die Moral des Ganzen? Versuchen Sie einfach, so nett und unkompliziert wie möglich zu sein. Je mehr wir es praktizieren, desto mehr erhalten wir es!


Alles, was Sie über "Caspering" wissen müssen, The Friendly Way To Ghost

Ghosting oder nicht Ghosting, das ist eine der Fragen. Die andere ist natürlich, warum zum Teufel ist diese Person, mit der ich zusammen war, verschwunden wie eine Reese in voller Größe in einem Süßes oder Saures? Ghosting ist leider eine Realität der Partnersuche im Zeitalter von Smartphones und DMs, und es kann Ihren Geist wirklich ins Trudeln bringen. Manchmal ist es notwendig (die Person, die du geisterst, ist ein Widerling) und manchmal ist es einfach unhöflich (du hast viel geredet, du hattest ein paar nette Dates, dann antwortest du einfach ohne Erklärung.) Da der wilde Westen des Internet-Datings scheint um nur wilder zu werden, wissen Sie, dass es einen höflicheren Weg gibt, Geister zu sein, als einfach vom Angesicht der Erde / der Telefonlandschaft abzufallen. Es heißt Caspering, eine Hommage an den beliebtesten, gutmütigen Cartoon-Geist aller. Zum größten Teil hat es nur damit zu tun, freundlich zu kommunizieren, wo man sich befindet – was für alle eine gute Praxis ist.

"Menschen Geister aus Angst, Angst, Angst, jemanden zu verletzen, Angst vor Konflikten, Angst, dass sie dem "Druck" erliegen und ja zu einem anderen Date sagen, das sie nicht wollen. [Vielleicht] können sie sich nicht darum kümmern, oder sie sind narzisstisch und kümmern sich nicht darum, oder sie denken nicht, dass es wichtig ist, weil sie die Person nicht wirklich kennen. Es kann einer dieser Gründe sein“, sagt Dr. Ramani Durvasula, Psychologe und Professor für Psychologie an der California State University in Los Angeles, zu Bustle. Auch wenn das Desinteresse einer anderen Person weh tun könnte, versuche es nicht persönlich zu nehmen, wenn es dir passiert. Aber es zeigt, dass es wichtig ist, auch bei diesen lockeren Begegnungen auf die Gefühle der Menschen Rücksicht zu nehmen.

Die Etikette eines freundlichen Ghostings hängt von Höflichkeit und Besitz ab, sagt Durvasula.

„Aus Angst, jemanden ‚zu beleidigen‘ oder zu verletzen, entscheiden sich die Leute stattdessen, sie zu verwirren. Ich bin mir nicht sicher, was schlimmer ist“, sagt Durvasula. „Wenn du auf freundliche Weise Geister werden willst, dann ist der beste Weg, dies zu tun, einfach ein letztes Mal zu sagen: ‚Es war schön, dich kennenzulernen. Hoffe, das Leben behandelt dich gut“, oder so ähnlich. Stellen Sie sicher, dass es eine Endgültigkeit hat und nicht zu weiterem Engagement einlädt."

Und in dieser Zeit, in der so viel Kommunikation online stattfindet, sei mutig, wenn du jemanden persönlich getroffen hast, und sage tatsächlich etwas, das der Person sagt, dass du nicht mehr daran interessiert bist, etwas zu verfolgen, sagt Durvasula. Wünsche ihnen gute Besserung!

Sie können freundlich sein, während Sie sagen, wie Sie sich fühlen. Auch wenn es viele verschiedene Gründe gibt, warum man Geister werden könnte, hat es meistens damit zu tun, dass man es einfach nicht fühlt oder nicht bereit für etwas besonders Beständiges ist. Alles gut. Sagen Sie es einer Katze einfach! Es muss kein Tagebucheintrag sein, sondern nur eine Erklärung der Klarheit.

„Es ist wichtig zu erkennen, dass wir alle auf beiden Seiten der Ablehnung oder Ablehnung eines anderen stehen. Passen Sie in diesem Sinne Ihren Ansatz an, wie Sie behandelt werden möchten“, sagt die Psychotherapeutin Becky Paulits, LCSW, zu Bustle. Paulits sagt, es gibt ein paar Dinge, die Sie tun können, um den Prozess zu mildern.

"Wenn Sie nicht mit jemandem in Kontakt bleiben möchten, verlängern Sie Ihre Reaktionszeit, damit ihr Verstand Ihr Interesse in Frage stellt und die Tatsache verarbeitet, dass Sie möglicherweise nicht interessiert sind", sagt Paulits. „Dann lass sie einfach, dass du dich nicht für sie interessierst, sondern die Zeit, die du zusammen verbracht hast, zu schätzen weißt. Ihnen viel Glück auf ihrer Dating-Reise zu wünschen, bedeutet das Ende der Kommunikation." Von da an, wenn Sie nicht in Kontakt bleiben möchten, antworten Sie in Zukunft nicht mehr.

Respektvoll, ehrlich und klar zu sein ist der richtige Weg. (Abgesehen davon, wenn jemand gruselig ist oder Sie sich in irgendeiner Weise unsicher fühlt, ist Ghosting A-OK, es werden keine Fragen gestellt.)

Psychotherapeutin Amanda Stemen, MS, LCSW, Schöpferin und Inhaberin von FUNdaMENTAL Growth Mindfulness, erzählt Bustle etwas Ähnliches.

"Wir schulden technisch gesehen niemandem etwas, obwohl ich zustimmen würde, dass es höflich ist, sie wissen zu lassen, dass Sie es nicht mehr sind, solange sich die Person, mit der Sie sich treffen, nicht beleidigend oder bedrohlich ist daran interessiert, mit ihnen auszugehen oder irgendeine Art von Interaktion mit ihnen zu haben", sagt Stemen. Sie können das in einer Form sagen, die sich für Sie authentisch anfühlt.

"Das Ausmaß, in dem Sie die Gründe erläutern, hängt davon ab, wie tief Ihre Beziehung zu jemandem ist, aber wenn Sie keine ernsthafte Beziehung mit ihm haben, reicht es aus, ihm einfach zu sagen, dass Sie nicht mehr ausgehen möchten", sagte Stemen sagt. Danach müssen Sie nicht mehr antworten. Sie respektieren deine Grenzen zu diesem Zeitpunkt nicht und du musst niemanden in unserem Leben haben, von dem du nicht das Gefühl hast, dass es einen Mehrwert bringt.

Die Moral des Ganzen? Versuchen Sie einfach, so nett und unkompliziert wie möglich zu sein. Je mehr wir es praktizieren, desto mehr erhalten wir es!


Alles, was Sie über "Caspering" wissen müssen, The Friendly Way To Ghost

Ghosting oder nicht Ghosting, das ist eine der Fragen. Die andere ist natürlich, warum zum Teufel ist diese Person, mit der ich zusammen war, verschwunden wie eine Reese in voller Größe in einem Süßes oder Saures? Ghosting ist leider eine Realität der Partnersuche im Zeitalter von Smartphones und DMs, und es kann Ihren Geist wirklich ins Trudeln bringen. Manchmal ist es notwendig (die Person, die du geisterst, ist ein Widerling) und manchmal ist es einfach unhöflich (du hast viel geredet, du hattest ein paar nette Dates, dann antwortest du einfach ohne Erklärung.) Da der wilde Westen des Internet-Datings scheint um nur wilder zu werden, wissen Sie, dass es einen höflicheren Weg gibt, Geister zu sein, als einfach vom Angesicht der Erde / der Telefonlandschaft abzufallen. Es heißt Caspering, eine Hommage an den beliebtesten, gutmütigen Cartoon-Geist aller. Zum größten Teil hat es nur damit zu tun, freundlich zu kommunizieren, wo man sich befindet – was für alle eine gute Praxis ist.

"Menschen Geister aus Angst, Angst, Angst, jemanden zu verletzen, Angst vor Konflikten, Angst, dass sie dem "Druck" erliegen und ja zu einem anderen Date sagen, das sie nicht wollen. [Vielleicht] können sie sich nicht darum kümmern, oder sie sind narzisstisch und kümmern sich nicht darum, oder sie denken nicht, dass es wichtig ist, weil sie die Person nicht wirklich kennen. Es kann einer dieser Gründe sein“, sagt Dr. Ramani Durvasula, Psychologe und Professor für Psychologie an der California State University in Los Angeles, zu Bustle. Auch wenn das Desinteresse einer anderen Person weh tun könnte, versuche es nicht persönlich zu nehmen, wenn es dir passiert. Aber es zeigt, dass es wichtig ist, auch bei diesen lockeren Begegnungen auf die Gefühle der Menschen Rücksicht zu nehmen.

Die Etikette eines freundlichen Geisterbildes hängt von Höflichkeit und Besitz ab, sagt Durvasula.

„Aus Angst, jemanden ‚zu beleidigen‘ oder zu verletzen, entscheiden sich die Leute stattdessen, sie zu verwirren. Ich bin mir nicht sicher, was schlimmer ist», sagt Durvasula. „Wenn du auf freundliche Weise Geister werden willst, ist der beste Weg, dies zu tun, einfach ein letztes Mal zu sagen: ‚Es war schön, dich kennenzulernen. Hoffe, das Leben behandelt dich gut“, oder so ähnlich. Stellen Sie sicher, dass es eine Endgültigkeit hat und nicht zu weiterem Engagement einlädt."

Und in dieser Zeit, in der so viel Kommunikation online stattfindet, sei mutig, wenn du jemanden persönlich getroffen hast, und sage tatsächlich etwas, das der Person sagt, dass du nicht mehr daran interessiert bist, etwas zu verfolgen, sagt Durvasula. Wünsche ihnen gute Besserung!

Sie können freundlich sein, während Sie sagen, wie Sie sich fühlen. Auch wenn es viele verschiedene Gründe gibt, warum man Geister werden könnte, hat es meistens damit zu tun, dass man es einfach nicht fühlt oder nicht bereit für etwas besonders Beständiges ist. Alles gut. Sagen Sie es einer Katze einfach! Es muss kein Tagebucheintrag sein, sondern nur eine Erklärung der Klarheit.

„Es ist wichtig zu erkennen, dass wir alle auf beiden Seiten der Ablehnung oder Ablehnung eines anderen stehen. Passen Sie in diesem Sinne Ihren Ansatz an, wie Sie behandelt werden möchten“, sagt die Psychotherapeutin Becky Paulits, LCSW, zu Bustle. Paulits sagt, es gibt ein paar Dinge, die Sie tun können, um den Prozess zu mildern.

"Wenn Sie nicht mit jemandem in Kontakt bleiben möchten, verlängern Sie Ihre Reaktionszeit, damit ihr Verstand Ihr Interesse in Frage stellt und die Tatsache verarbeitet, dass Sie möglicherweise nicht interessiert sind", sagt Paulits. „Dann lass sie einfach, dass du dich nicht für sie interessierst, sondern die Zeit, die du zusammen verbracht hast, zu schätzen weißt. Ihnen viel Glück auf ihrer Dating-Reise zu wünschen, bedeutet das Ende der Kommunikation." Von da an, wenn Sie nicht in Kontakt bleiben möchten, antworten Sie in Zukunft nicht mehr.

Respektvoll, ehrlich und klar zu sein ist der richtige Weg. (Abgesehen davon, wenn jemand gruselig ist oder Sie sich in irgendeiner Weise unsicher fühlt, ist Ghosting A-OK, es werden keine Fragen gestellt.)

Psychotherapeutin Amanda Stemen, MS, LCSW, Schöpferin und Inhaberin von FUNdaMENTAL Growth Mindfulness, erzählt Bustle etwas Ähnliches.

"Wir schulden technisch gesehen niemandem etwas, obwohl ich zustimmen würde, dass es höflich ist, sie wissen zu lassen, dass Sie es nicht mehr sind, solange sich die Person, mit der Sie sich treffen, nicht beleidigend oder bedrohlich ist daran interessiert, mit ihnen auszugehen oder irgendeine Art von Interaktion mit ihnen zu haben", sagt Stemen. Sie können das in einer Form sagen, die sich für Sie authentisch anfühlt.

"Das Ausmaß, in dem du die Gründe erläuterst, hängt davon ab, wie tief deine Beziehung zu jemandem gewachsen ist, aber wenn du keine ernsthafte Beziehung mit ihm hast, reicht es, ihm einfach zu sagen, dass du nicht mehr ausgehen möchtest", sagte Stemen sagt. Danach müssen Sie nicht mehr antworten. Sie respektieren deine Grenzen zu diesem Zeitpunkt nicht und du musst niemanden in unserem Leben haben, von dem du nicht das Gefühl hast, dass es einen Mehrwert bringt.

Die Moral des Ganzen? Versuchen Sie einfach, so nett und unkompliziert wie möglich zu sein. Je mehr wir es praktizieren, desto mehr erhalten wir es!


Alles, was Sie über "Caspering" wissen müssen, The Friendly Way To Ghost

Ghosting oder nicht Ghosting, das ist eine der Fragen. Die andere ist natürlich, warum zum Teufel ist diese Person, mit der ich zusammen war, verschwunden wie eine Reese in voller Größe in einem Süßes oder Saures? Ghosting ist leider eine Realität der Partnersuche im Zeitalter von Smartphones und DMs, und es kann Ihren Geist wirklich ins Trudeln bringen. Manchmal ist es notwendig (die Person, die du geisterst, ist ein Widerling) und manchmal ist es einfach unhöflich (du hast viel geredet, du hattest ein paar nette Dates, dann antwortest du einfach ohne Erklärung.) Da der wilde Westen des Internet-Datings scheint um nur wilder zu werden, wissen Sie, dass es einen höflicheren Weg gibt, Geister zu sein, als einfach vom Angesicht der Erde / der Telefonlandschaft abzufallen. Es heißt Caspering, eine Hommage an den beliebtesten, gutmütigen Cartoon-Geist aller. Zum größten Teil hat es nur damit zu tun, freundlich zu kommunizieren, wo man sich befindet – was für alle eine gute Praxis ist.

"Menschen Geister aus Angst, Angst, Angst, jemanden zu verletzen, Angst vor Konflikten, Angst, dass sie dem "Druck" erliegen und ja zu einem anderen Date sagen, das sie nicht wollen. [Vielleicht] können sie sich nicht darum kümmern, oder sie sind narzisstisch und kümmern sich nicht darum, oder sie denken nicht, dass es wichtig ist, weil sie die Person nicht wirklich kennen. Es kann einer dieser Gründe sein“, sagt Dr. Ramani Durvasula, Psychologe und Professor für Psychologie an der California State University in Los Angeles, zu Bustle. Auch wenn das Desinteresse einer anderen Person weh tun könnte, versuche es nicht persönlich zu nehmen, wenn es dir passiert. Aber es zeigt, dass es wichtig ist, auch bei diesen lockeren Begegnungen auf die Gefühle der Menschen Rücksicht zu nehmen.

Die Etikette eines freundlichen Geisterbildes hängt von Höflichkeit und Besitz ab, sagt Durvasula.

„Aus Angst, jemanden ‚zu beleidigen‘ oder zu verletzen, entscheiden sich die Leute stattdessen, sie zu verwirren. Ich bin mir nicht sicher, was schlimmer ist», sagt Durvasula. „Wenn du auf freundliche Weise Geister werden willst, dann ist der beste Weg, dies zu tun, einfach ein letztes Mal zu sagen: ‚Es war schön, dich kennenzulernen. Hoffe, das Leben behandelt dich gut“, oder so ähnlich. Stellen Sie sicher, dass es eine Endgültigkeit hat und nicht zu weiterem Engagement einlädt."

Und in dieser Zeit, in der so viel Kommunikation online stattfindet, sei mutig, wenn du jemanden persönlich getroffen hast, und sage tatsächlich etwas, das der Person sagt, dass du nicht mehr daran interessiert bist, etwas zu verfolgen, sagt Durvasula. Wünsche ihnen gute Besserung!

Sie können freundlich sein, während Sie sagen, wie Sie sich fühlen. Auch wenn es viele verschiedene Gründe gibt, warum man Geister werden könnte, hat es meistens damit zu tun, dass man es einfach nicht fühlt oder nicht bereit für etwas besonders Beständiges ist. Alles gut. Sagen Sie es einer Katze einfach! Es muss kein Tagebucheintrag sein, sondern nur eine Erklärung der Klarheit.

„Es ist wichtig zu erkennen, dass wir alle auf beiden Seiten der Ablehnung oder Ablehnung eines anderen stehen. Passen Sie in diesem Sinne Ihren Ansatz an, wie Sie behandelt werden möchten“, sagt die Psychotherapeutin Becky Paulits, LCSW, zu Bustle. Paulits sagt, es gibt ein paar Dinge, die Sie tun können, um den Prozess zu mildern.

"Wenn Sie nicht mit jemandem in Kontakt bleiben möchten, verlängern Sie Ihre Reaktionszeit, damit ihr Verstand Ihr Interesse in Frage stellt und die Tatsache verarbeitet, dass Sie möglicherweise nicht interessiert sind", sagt Paulits. „Dann lass sie einfach, dass du dich nicht für sie interessierst, sondern die Zeit, die du zusammen verbracht hast, zu schätzen weißt. Ihnen viel Glück auf ihrer Dating-Reise zu wünschen, bedeutet das Ende der Kommunikation." Von da an, wenn Sie nicht in Kontakt bleiben möchten, antworten Sie in Zukunft nicht mehr.

Respektvoll, ehrlich und klar zu sein ist der richtige Weg. (Abgesehen davon, wenn jemand gruselig ist oder Sie sich in irgendeiner Weise unsicher fühlt, ist Ghosting A-OK, es werden keine Fragen gestellt.)

Psychotherapeutin Amanda Stemen, MS, LCSW, Schöpferin und Inhaberin von FUNdaMENTAL Growth Mindfulness, erzählt Bustle etwas Ähnliches.

"Wir schulden technisch gesehen niemandem etwas, obwohl ich zustimmen würde, dass es höflich ist, sie wissen zu lassen, dass Sie es nicht mehr sind, solange sich die Person, mit der Sie sich treffen, nicht beleidigend oder bedrohlich ist daran interessiert, mit ihnen auszugehen oder irgendeine Art von Interaktion mit ihnen zu haben", sagt Stemen. Sie können das in einer Form sagen, die sich für Sie authentisch anfühlt.

"Das Ausmaß, in dem Sie die Gründe erläutern, hängt davon ab, wie tief Ihre Beziehung zu jemandem ist, aber wenn Sie keine ernsthafte Beziehung mit ihm haben, reicht es aus, ihm einfach zu sagen, dass Sie nicht mehr ausgehen möchten", sagte Stemen sagt. Danach müssen Sie nicht mehr antworten. Sie respektieren deine Grenzen zu diesem Zeitpunkt nicht und du musst niemanden in unserem Leben haben, von dem du nicht das Gefühl hast, dass es einen Mehrwert bringt.

Die Moral des Ganzen? Versuchen Sie einfach, so nett und unkompliziert wie möglich zu sein. Je mehr wir es praktizieren, desto mehr erhalten wir es!


Alles, was Sie über "Caspering" wissen müssen, The Friendly Way To Ghost

Ghosting oder nicht Ghosting, das ist eine der Fragen. Die andere ist natürlich, warum zum Teufel ist diese Person, mit der ich zusammen war, verschwunden wie eine Reese in voller Größe in einem Süßes oder Saures? Ghosting ist leider eine Realität der Partnersuche im Zeitalter von Smartphones und DMs, und es kann Ihren Geist wirklich ins Trudeln bringen. Manchmal ist es notwendig (die Person, die du geisterst, ist ein Widerling) und manchmal ist es einfach unhöflich (du hast viel geredet, du hattest ein paar nette Dates, dann antwortest du einfach ohne Erklärung.) Da der wilde Westen des Internet-Datings scheint um nur wilder zu werden, wissen Sie, dass es einen höflicheren Weg gibt, Geister zu sein, als einfach vom Angesicht der Erde / der Telefonlandschaft abzufallen. Es heißt Caspering, eine Hommage an den beliebtesten, gutmütigen Cartoon-Geist aller. Zum größten Teil hat es nur damit zu tun, freundlich zu kommunizieren, wo man sich befindet – was für alle eine gute Praxis ist.

"Menschen Geister aus Angst, Angst, Angst, jemanden zu verletzen, Angst vor Konflikten, Angst, dass sie dem "Druck" erliegen und ja zu einem anderen Date sagen, das sie nicht wollen. [Vielleicht] können sie sich nicht darum kümmern, oder sie sind narzisstisch und kümmern sich nicht darum, oder sie denken nicht, dass es wichtig ist, weil sie die Person nicht wirklich kennen. Es kann einer dieser Gründe sein“, sagt Dr. Ramani Durvasula, Psychologe und Professor für Psychologie an der California State University in Los Angeles, zu Bustle. Auch wenn das Desinteresse einer anderen Person weh tun könnte, versuche es nicht persönlich zu nehmen, wenn es dir passiert. Aber es zeigt, dass es wichtig ist, auch bei diesen lockeren Begegnungen auf die Gefühle der Menschen Rücksicht zu nehmen.

Die Etikette eines freundlichen Ghostings hängt von Höflichkeit und Besitz ab, sagt Durvasula.

„Aus Angst, jemanden ‚zu beleidigen‘ oder zu verletzen, entscheiden sich die Leute stattdessen, sie zu verwirren. Ich bin mir nicht sicher, was schlimmer ist“, sagt Durvasula. „Wenn du auf freundliche Weise Geister werden willst, ist der beste Weg, dies zu tun, einfach ein letztes Mal zu sagen: ‚Es war schön, dich kennenzulernen. Hoffe, das Leben behandelt dich gut“, oder so ähnlich. Stellen Sie sicher, dass es eine Endgültigkeit hat und nicht zu weiterem Engagement einlädt."

Und in dieser Zeit, in der so viel Kommunikation online stattfindet, sei mutig, wenn du jemanden persönlich getroffen hast, und sage tatsächlich etwas, das der Person sagt, dass du nicht mehr daran interessiert bist, etwas zu verfolgen, sagt Durvasula. Wünsche ihnen gute Besserung!

Sie können freundlich sein, während Sie sagen, wie Sie sich fühlen. Auch wenn es viele verschiedene Gründe gibt, warum man Geister werden könnte, hat es meistens damit zu tun, dass man es einfach nicht fühlt oder nicht bereit für etwas besonders Beständiges ist. Alles gut. Sagen Sie es einer Katze einfach! Es muss kein Tagebucheintrag sein, sondern nur eine Erklärung der Klarheit.

„Es ist wichtig zu erkennen, dass wir alle auf beiden Seiten der Ablehnung oder Ablehnung eines anderen stehen. Passen Sie in diesem Sinne Ihren Ansatz an, wie Sie behandelt werden möchten“, sagt die Psychotherapeutin Becky Paulits, LCSW, zu Bustle. Paulits sagt, es gibt ein paar Dinge, die Sie tun können, um den Prozess zu mildern.

"Wenn Sie nicht mit jemandem in Kontakt bleiben möchten, verlängern Sie Ihre Reaktionszeit, damit ihr Verstand Ihr Interesse in Frage stellt und die Tatsache verarbeitet, dass Sie möglicherweise nicht interessiert sind", sagt Paulits. „Dann lass sie einfach, dass du dich nicht für sie interessierst, sondern die Zeit, die du zusammen verbracht hast, zu schätzen weißt. Ihnen viel Glück auf ihrer Dating-Reise zu wünschen, bedeutet das Ende der Kommunikation." Von da an, wenn Sie nicht in Kontakt bleiben möchten, antworten Sie in Zukunft nicht mehr.

Respektvoll, ehrlich und klar zu sein ist der richtige Weg. (Abgesehen davon, wenn jemand gruselig ist oder Sie sich in irgendeiner Weise unsicher fühlt, ist Ghosting A-OK, es werden keine Fragen gestellt.)

Psychotherapeutin Amanda Stemen, MS, LCSW, Schöpferin und Inhaberin von FUNdaMENTAL Growth Mindfulness, erzählt Bustle etwas Ähnliches.

"Wir schulden technisch gesehen niemandem etwas, obwohl ich zustimmen würde, dass es höflich ist, sie wissen zu lassen, dass Sie es nicht mehr sind, solange sich die Person, mit der Sie sich treffen, nicht beleidigend oder bedrohlich ist daran interessiert, mit ihnen auszugehen oder irgendeine Art von Interaktion mit ihnen zu haben", sagt Stemen. Sie können das in einer Form sagen, die sich für Sie authentisch anfühlt.

"Das Ausmaß, in dem du die Gründe erläuterst, hängt davon ab, wie tief deine Beziehung zu jemandem gewachsen ist, aber wenn du keine ernsthafte Beziehung mit ihm hast, reicht es, ihm einfach zu sagen, dass du nicht mehr ausgehen möchtest", sagte Stemen sagt. Danach müssen Sie nicht mehr antworten. Sie respektieren deine Grenzen zu diesem Zeitpunkt nicht und du musst niemanden in unserem Leben haben, von dem du nicht das Gefühl hast, dass es einen Mehrwert bringt.

Die Moral des Ganzen? Versuchen Sie einfach, so nett und unkompliziert wie möglich zu sein. Je mehr wir es praktizieren, desto mehr erhalten wir es!


Alles, was Sie über "Caspering" wissen müssen, The Friendly Way To Ghost

Ghosten oder nicht Ghosten, das ist eine der Fragen. Die andere ist natürlich, warum zum Teufel ist diese Person, mit der ich zusammen war, verschwunden wie eine Reese in voller Größe in einem Süßes oder Saures? Ghosting ist leider eine Realität der Partnersuche im Zeitalter von Smartphones und DMs, und es kann Ihren Geist wirklich ins Trudeln bringen. Manchmal ist es notwendig (die Person, die du geisterst, ist ein Widerling) und manchmal ist es einfach unhöflich (du hast viel geredet, du hattest ein paar nette Dates, dann antwortest du einfach ohne Erklärung.) Da der wilde Westen des Internet-Datings scheint um nur wilder zu werden, wissen Sie, dass es einen höflicheren Weg gibt, Geister zu sein, als einfach vom Angesicht der Erde / der Telefonlandschaft abzufallen. Es heißt Caspering, eine Hommage an den beliebtesten, gutmütigen Cartoon-Geist aller. Zum größten Teil hat es nur damit zu tun, freundlich zu kommunizieren, wo man sich befindet – was für alle eine gute Praxis ist.

"Menschen Geister aus Angst, Angst, Angst, jemanden zu verletzen, Angst vor Konflikten, Angst, dass sie dem "Druck" erliegen und ja zu einem anderen Date sagen, das sie nicht wollen. [Vielleicht] können sie sich nicht darum kümmern, oder sie sind narzisstisch und kümmern sich nicht darum, oder sie denken nicht, dass es wichtig ist, weil sie die Person nicht wirklich kennen. Es kann einer dieser Gründe sein“, sagt Dr. Ramani Durvasula, Psychologe und Professor für Psychologie an der California State University in Los Angeles, zu Bustle. Auch wenn das Desinteresse einer anderen Person weh tun könnte, versuche es nicht persönlich zu nehmen, wenn es dir passiert. Aber es zeigt, dass es wichtig ist, auch bei diesen lockeren Begegnungen auf die Gefühle der Menschen Rücksicht zu nehmen.

Die Etikette eines freundlichen Geisterbildes hängt von Höflichkeit und Besitz ab, sagt Durvasula.

„Aus Angst, jemanden ‚zu beleidigen‘ oder zu verletzen, entscheiden sich die Leute stattdessen, sie zu verwirren. Ich bin mir nicht sicher, was schlimmer ist», sagt Durvasula. „Wenn du auf freundliche Weise Geister werden willst, ist der beste Weg, dies zu tun, einfach ein letztes Mal zu sagen: ‚Es war schön, dich kennenzulernen. Hoffe, das Leben behandelt dich gut“, oder so ähnlich. Stellen Sie sicher, dass es eine Endgültigkeit hat und nicht zu weiterem Engagement einlädt."

Und in einer Zeit, in der so viel Online-Kommunikation stattfindet, sei mutig, wenn du jemanden persönlich getroffen hast, und sage tatsächlich etwas, das der Person sagt, dass du nicht mehr daran interessiert bist, etwas zu verfolgen, sagt Durvasula. Wünsche ihnen gute Besserung!

Sie können freundlich sein, während Sie sagen, wie Sie sich fühlen. Auch wenn es viele verschiedene Gründe gibt, warum man Geister werden könnte, hat es meistens damit zu tun, dass man es einfach nicht fühlt oder nicht bereit für etwas besonders Beständiges ist. Alles gut. Sagen Sie es einer Katze einfach! Es muss kein Tagebucheintrag sein, sondern nur eine Erklärung der Klarheit.

„Es ist wichtig zu erkennen, dass wir alle auf beiden Seiten der Ablehnung oder Ablehnung eines anderen stehen. Passen Sie in diesem Sinne Ihren Ansatz an, wie Sie behandelt werden möchten“, sagt die Psychotherapeutin Becky Paulits, LCSW, zu Bustle. Paulits sagt, es gibt ein paar Dinge, die Sie tun können, um den Prozess zu mildern.

"Wenn Sie nicht mit jemandem in Kontakt bleiben möchten, verlängern Sie Ihre Reaktionszeit, damit ihr Verstand Ihr Interesse in Frage stellt und die Tatsache verarbeitet, dass Sie möglicherweise nicht interessiert sind", sagt Paulits. „Dann lass sie einfach, dass du dich nicht für sie interessierst, sondern die Zeit, die du zusammen verbracht hast, zu schätzen weißt. Wishing them the best of luck on their dating journey will signify the end of communication." From then on, if you don't want to keep in contact, do not respond in the future.

Being respectful, honest, and clear is the way to go. (That being said, if someone is being creepy or makes you feel unsafe in any way, ghosting is A-OK, no questions asked.)

Psychotherapist Amanda Stemen, MS, LCSW, creator and owner of FUNdaMENTAL Growth Mindfulness, tells Bustle something similar.

"We don't owe anyone anything, technically, although, I would agree that as long as the person you're dating hasn't shown themselves to be abusive or threatening in any way, it's polite to let them know you're no longer interested in dating them or having any sort of interaction with them," Stemen says. You can say that in some form that feels authentic to you.

"The extent to which you elaborate on reasons depends upon how deep of a relationship you've developed with someone, but if you aren't in a serious relationship with them simply telling them you'd no longer like to date is enough," Stemen says. After that, you don't have to respond. They aren't respecting your boundaries at that point and you don't have to have anyone in our life that you don't feel adds value to it.

The moral of it all? Just try to be as nice and straightforward as possible. The more we practice it, the more we receive it!


Everything You Need To Know About "Caspering," The Friendly Way To Ghost

To ghost or not to ghost, that is one of the questions. The other one, of course, being, why the hell did that person I was sort of dating disappear like a full size Reese's in a Trick or Treat bucket? Ghosting is a reality of dating in the age of smart phones and DM's, unfortunately, and it can really send your mind on a tailspin. Sometimes it's necessary (the person you ghost is a creep) and sometimes it's just rude (you were talking a lot, you went on some nice dates, then you just totally stop responding with no explanation.) Since the wild west of internet dating seems to only be getting wilder, know that there is a more polite way to ghost then just dropping off the face of Earth/phonescape. It's called Caspering, in homage to everyone's favorite, good-natured cartoon ghost. For the most part, it just has to do with kindly communicating where you're at — which is a good practice for everyone.

"People ghost for reasons of fear, anxiety, fear of hurting someone, fear of conflict, fear that they will succumb to "pressure" and say yes to another date that they do not want. [Perhaps] they can't be bothered, or they are narcissistic and don't care, or they don't think it matters because they don't really know the person. It can be any of these reasons," Dr. Ramani Durvasula, psychologist and professor of psychology at California State University, Los Angeles, tells Bustle. Although someone else's disinterest might sting, try not to take it personally if it happens to you. But it does go to show that it's important to take people's feelings into account, even in these casual encounters.

The etiquette of a friendly ghosting comes down to courtesy and ownership, Durvasula says.

"In the fear of 'offending' or hurting someone, people are instead choosing to confuse them. I'm not sure what's worse," Durvasula says. "If you are going to ghost in a friendly manner, the best way to do that is to simply say one last time, 'It was good to meet you. Hope life treats you well,' or something like that. Make sure it has a finality to it and does not invite further engagement."

And in this age where so much communication happens online, if you have met someone in person, be brave and actually say something that tells the person you are no longer interested in pursuing something, Durvasula says. Wish them well!

You can be kind while you say how you feel. While there are, again, many different reasons one might ghost, most of the time it has something to do with the fact that you just aren't feeling it, or you aren't ready for anything particularly steady. Alles gut. Just let a cat know! It doesn't have to be a diary entry, just a statement of clarity.

"It is important to realize we have all been on both sides of being rejecting or rejecting someone else. With this in mind tailor your approach to how you would like to be treated," psychotherapist Becky Paulits, LCSW, tells Bustle. Paulits says there are a couple of things you can do to soften the process.

"If you do not want to keep in contact with someone start lengthening your response time to them so their minds start to question your interest and begin to process the fact that you may not be interested," Paulits says. "Then simply let them you are not interested in them romantically but appreciate the time you spent together. Wishing them the best of luck on their dating journey will signify the end of communication." From then on, if you don't want to keep in contact, do not respond in the future.

Being respectful, honest, and clear is the way to go. (That being said, if someone is being creepy or makes you feel unsafe in any way, ghosting is A-OK, no questions asked.)

Psychotherapist Amanda Stemen, MS, LCSW, creator and owner of FUNdaMENTAL Growth Mindfulness, tells Bustle something similar.

"We don't owe anyone anything, technically, although, I would agree that as long as the person you're dating hasn't shown themselves to be abusive or threatening in any way, it's polite to let them know you're no longer interested in dating them or having any sort of interaction with them," Stemen says. You can say that in some form that feels authentic to you.

"The extent to which you elaborate on reasons depends upon how deep of a relationship you've developed with someone, but if you aren't in a serious relationship with them simply telling them you'd no longer like to date is enough," Stemen says. After that, you don't have to respond. They aren't respecting your boundaries at that point and you don't have to have anyone in our life that you don't feel adds value to it.

The moral of it all? Just try to be as nice and straightforward as possible. The more we practice it, the more we receive it!


Everything You Need To Know About "Caspering," The Friendly Way To Ghost

To ghost or not to ghost, that is one of the questions. The other one, of course, being, why the hell did that person I was sort of dating disappear like a full size Reese's in a Trick or Treat bucket? Ghosting is a reality of dating in the age of smart phones and DM's, unfortunately, and it can really send your mind on a tailspin. Sometimes it's necessary (the person you ghost is a creep) and sometimes it's just rude (you were talking a lot, you went on some nice dates, then you just totally stop responding with no explanation.) Since the wild west of internet dating seems to only be getting wilder, know that there is a more polite way to ghost then just dropping off the face of Earth/phonescape. It's called Caspering, in homage to everyone's favorite, good-natured cartoon ghost. For the most part, it just has to do with kindly communicating where you're at — which is a good practice for everyone.

"People ghost for reasons of fear, anxiety, fear of hurting someone, fear of conflict, fear that they will succumb to "pressure" and say yes to another date that they do not want. [Perhaps] they can't be bothered, or they are narcissistic and don't care, or they don't think it matters because they don't really know the person. It can be any of these reasons," Dr. Ramani Durvasula, psychologist and professor of psychology at California State University, Los Angeles, tells Bustle. Although someone else's disinterest might sting, try not to take it personally if it happens to you. But it does go to show that it's important to take people's feelings into account, even in these casual encounters.

The etiquette of a friendly ghosting comes down to courtesy and ownership, Durvasula says.

"In the fear of 'offending' or hurting someone, people are instead choosing to confuse them. I'm not sure what's worse," Durvasula says. "If you are going to ghost in a friendly manner, the best way to do that is to simply say one last time, 'It was good to meet you. Hope life treats you well,' or something like that. Make sure it has a finality to it and does not invite further engagement."

And in this age where so much communication happens online, if you have met someone in person, be brave and actually say something that tells the person you are no longer interested in pursuing something, Durvasula says. Wish them well!

You can be kind while you say how you feel. While there are, again, many different reasons one might ghost, most of the time it has something to do with the fact that you just aren't feeling it, or you aren't ready for anything particularly steady. Alles gut. Just let a cat know! It doesn't have to be a diary entry, just a statement of clarity.

"It is important to realize we have all been on both sides of being rejecting or rejecting someone else. With this in mind tailor your approach to how you would like to be treated," psychotherapist Becky Paulits, LCSW, tells Bustle. Paulits says there are a couple of things you can do to soften the process.

"If you do not want to keep in contact with someone start lengthening your response time to them so their minds start to question your interest and begin to process the fact that you may not be interested," Paulits says. "Then simply let them you are not interested in them romantically but appreciate the time you spent together. Wishing them the best of luck on their dating journey will signify the end of communication." From then on, if you don't want to keep in contact, do not respond in the future.

Being respectful, honest, and clear is the way to go. (That being said, if someone is being creepy or makes you feel unsafe in any way, ghosting is A-OK, no questions asked.)

Psychotherapist Amanda Stemen, MS, LCSW, creator and owner of FUNdaMENTAL Growth Mindfulness, tells Bustle something similar.

"We don't owe anyone anything, technically, although, I would agree that as long as the person you're dating hasn't shown themselves to be abusive or threatening in any way, it's polite to let them know you're no longer interested in dating them or having any sort of interaction with them," Stemen says. You can say that in some form that feels authentic to you.

"The extent to which you elaborate on reasons depends upon how deep of a relationship you've developed with someone, but if you aren't in a serious relationship with them simply telling them you'd no longer like to date is enough," Stemen says. After that, you don't have to respond. They aren't respecting your boundaries at that point and you don't have to have anyone in our life that you don't feel adds value to it.

The moral of it all? Just try to be as nice and straightforward as possible. The more we practice it, the more we receive it!


Everything You Need To Know About "Caspering," The Friendly Way To Ghost

To ghost or not to ghost, that is one of the questions. The other one, of course, being, why the hell did that person I was sort of dating disappear like a full size Reese's in a Trick or Treat bucket? Ghosting is a reality of dating in the age of smart phones and DM's, unfortunately, and it can really send your mind on a tailspin. Sometimes it's necessary (the person you ghost is a creep) and sometimes it's just rude (you were talking a lot, you went on some nice dates, then you just totally stop responding with no explanation.) Since the wild west of internet dating seems to only be getting wilder, know that there is a more polite way to ghost then just dropping off the face of Earth/phonescape. It's called Caspering, in homage to everyone's favorite, good-natured cartoon ghost. For the most part, it just has to do with kindly communicating where you're at — which is a good practice for everyone.

"People ghost for reasons of fear, anxiety, fear of hurting someone, fear of conflict, fear that they will succumb to "pressure" and say yes to another date that they do not want. [Perhaps] they can't be bothered, or they are narcissistic and don't care, or they don't think it matters because they don't really know the person. It can be any of these reasons," Dr. Ramani Durvasula, psychologist and professor of psychology at California State University, Los Angeles, tells Bustle. Although someone else's disinterest might sting, try not to take it personally if it happens to you. But it does go to show that it's important to take people's feelings into account, even in these casual encounters.

The etiquette of a friendly ghosting comes down to courtesy and ownership, Durvasula says.

"In the fear of 'offending' or hurting someone, people are instead choosing to confuse them. I'm not sure what's worse," Durvasula says. "If you are going to ghost in a friendly manner, the best way to do that is to simply say one last time, 'It was good to meet you. Hope life treats you well,' or something like that. Make sure it has a finality to it and does not invite further engagement."

And in this age where so much communication happens online, if you have met someone in person, be brave and actually say something that tells the person you are no longer interested in pursuing something, Durvasula says. Wish them well!

You can be kind while you say how you feel. While there are, again, many different reasons one might ghost, most of the time it has something to do with the fact that you just aren't feeling it, or you aren't ready for anything particularly steady. Alles gut. Just let a cat know! It doesn't have to be a diary entry, just a statement of clarity.

"It is important to realize we have all been on both sides of being rejecting or rejecting someone else. With this in mind tailor your approach to how you would like to be treated," psychotherapist Becky Paulits, LCSW, tells Bustle. Paulits says there are a couple of things you can do to soften the process.

"If you do not want to keep in contact with someone start lengthening your response time to them so their minds start to question your interest and begin to process the fact that you may not be interested," Paulits says. "Then simply let them you are not interested in them romantically but appreciate the time you spent together. Wishing them the best of luck on their dating journey will signify the end of communication." From then on, if you don't want to keep in contact, do not respond in the future.

Being respectful, honest, and clear is the way to go. (That being said, if someone is being creepy or makes you feel unsafe in any way, ghosting is A-OK, no questions asked.)

Psychotherapist Amanda Stemen, MS, LCSW, creator and owner of FUNdaMENTAL Growth Mindfulness, tells Bustle something similar.

"We don't owe anyone anything, technically, although, I would agree that as long as the person you're dating hasn't shown themselves to be abusive or threatening in any way, it's polite to let them know you're no longer interested in dating them or having any sort of interaction with them," Stemen says. You can say that in some form that feels authentic to you.

"The extent to which you elaborate on reasons depends upon how deep of a relationship you've developed with someone, but if you aren't in a serious relationship with them simply telling them you'd no longer like to date is enough," Stemen says. After that, you don't have to respond. They aren't respecting your boundaries at that point and you don't have to have anyone in our life that you don't feel adds value to it.

The moral of it all? Just try to be as nice and straightforward as possible. The more we practice it, the more we receive it!


Everything You Need To Know About "Caspering," The Friendly Way To Ghost

To ghost or not to ghost, that is one of the questions. The other one, of course, being, why the hell did that person I was sort of dating disappear like a full size Reese's in a Trick or Treat bucket? Ghosting is a reality of dating in the age of smart phones and DM's, unfortunately, and it can really send your mind on a tailspin. Sometimes it's necessary (the person you ghost is a creep) and sometimes it's just rude (you were talking a lot, you went on some nice dates, then you just totally stop responding with no explanation.) Since the wild west of internet dating seems to only be getting wilder, know that there is a more polite way to ghost then just dropping off the face of Earth/phonescape. It's called Caspering, in homage to everyone's favorite, good-natured cartoon ghost. For the most part, it just has to do with kindly communicating where you're at — which is a good practice for everyone.

"People ghost for reasons of fear, anxiety, fear of hurting someone, fear of conflict, fear that they will succumb to "pressure" and say yes to another date that they do not want. [Perhaps] they can't be bothered, or they are narcissistic and don't care, or they don't think it matters because they don't really know the person. It can be any of these reasons," Dr. Ramani Durvasula, psychologist and professor of psychology at California State University, Los Angeles, tells Bustle. Although someone else's disinterest might sting, try not to take it personally if it happens to you. But it does go to show that it's important to take people's feelings into account, even in these casual encounters.

The etiquette of a friendly ghosting comes down to courtesy and ownership, Durvasula says.

"In the fear of 'offending' or hurting someone, people are instead choosing to confuse them. I'm not sure what's worse," Durvasula says. "If you are going to ghost in a friendly manner, the best way to do that is to simply say one last time, 'It was good to meet you. Hope life treats you well,' or something like that. Make sure it has a finality to it and does not invite further engagement."

And in this age where so much communication happens online, if you have met someone in person, be brave and actually say something that tells the person you are no longer interested in pursuing something, Durvasula says. Wish them well!

You can be kind while you say how you feel. While there are, again, many different reasons one might ghost, most of the time it has something to do with the fact that you just aren't feeling it, or you aren't ready for anything particularly steady. Alles gut. Just let a cat know! It doesn't have to be a diary entry, just a statement of clarity.

"It is important to realize we have all been on both sides of being rejecting or rejecting someone else. With this in mind tailor your approach to how you would like to be treated," psychotherapist Becky Paulits, LCSW, tells Bustle. Paulits says there are a couple of things you can do to soften the process.

"If you do not want to keep in contact with someone start lengthening your response time to them so their minds start to question your interest and begin to process the fact that you may not be interested," Paulits says. "Then simply let them you are not interested in them romantically but appreciate the time you spent together. Wishing them the best of luck on their dating journey will signify the end of communication." From then on, if you don't want to keep in contact, do not respond in the future.

Being respectful, honest, and clear is the way to go. (That being said, if someone is being creepy or makes you feel unsafe in any way, ghosting is A-OK, no questions asked.)

Psychotherapist Amanda Stemen, MS, LCSW, creator and owner of FUNdaMENTAL Growth Mindfulness, tells Bustle something similar.

"We don't owe anyone anything, technically, although, I would agree that as long as the person you're dating hasn't shown themselves to be abusive or threatening in any way, it's polite to let them know you're no longer interested in dating them or having any sort of interaction with them," Stemen says. You can say that in some form that feels authentic to you.

"The extent to which you elaborate on reasons depends upon how deep of a relationship you've developed with someone, but if you aren't in a serious relationship with them simply telling them you'd no longer like to date is enough," Stemen says. After that, you don't have to respond. They aren't respecting your boundaries at that point and you don't have to have anyone in our life that you don't feel adds value to it.

The moral of it all? Just try to be as nice and straightforward as possible. The more we practice it, the more we receive it!